Dax – Wenig Kraft zum Quartalsabschluss!

Nach der heutigen Ausgabe geht es für uns alle im Anschluss in die Osterfeiertage. Daher direkt zu Beginn die Information, dass Sie die nächsten Daily Dax Video Ausgaben am kommenden Dienstag, den 02. April wieder von mir erhalten.

Kommen wir aber nun wie gewohnt zum Dax und zu Beginn ein kurzer Rückblick auf die gestrige Ausgabe in der es wie folgt lautete:

Sie kennen meine übergeordnete Sichtweise, dass wir noch nicht am Ende der Korrektur angekommen sind.

Doch ebenso hatte ich gestern darauf hingewiesen, dass es immer wieder an bestimmten Marken zu Gegenreaktionen der Bullen kommen kann. Solch eine Gegenreaktion könnte nun heute mit dem Erreichen des 62er Retracement gestartet sein.

Die nächsten Widerstände bei 7.840 und 7.871 Punkten dürften allerdings schon wieder für Abgabedruck sorgen.“

Der heutige Handelstag

Die Annahme, dass es kurzfristig zu einer Gegenreaktion vom 62er Retracement kommen könnte, hat sich am heutigen Handelstag als korrekt erwiesen. Im Tageshoch stieg der Dax bis auf 7.842 Punkte an.

Damit erfolgte ein Rücklauf an den ersten, markanten Widerstand. Genau dieser Widerstand bremste den Index dann wieder zum Schluss hin aus.

Der Xetra Schlusskurs und gleichzeitige Quartalsabschluss wurde bei 7.795 Punkten vollzogen.

Blick auf das zweite Quartal

Angesichts des Quartalsabschlusses lohnt auch mal wieder ein Blick auf den Monats-Chart. Eine nicht gerade kleine Lunte wurde dort hinterlassen und zeigt uns somit, dass die Kraft für einen Ausbruch über das Allzeithoch wie erwartet ausblieb.

Wie schon Mitte März thematisiert, sollte es mit dem Verfallstag zu einem Verlaufshoch kommen, welches sich an dem Tag mit 8.075 Punkten ebenfalls als korrekt erwies.

Kursziele wurden bereits mehrfach benannt. Ein Mindest-Kursziel der aktuell laufenden Korrektur liegt zunächst bei ca. 7.650 Punkten und ein Ideal Kursziel würde wenn bei 7.479 Punkten liegen.

Der Monats-Chart würde selbst eine Etage tiefer zulassen und dabei die Marke von ca. 7.200 Punkten ins Visier nehmen. Ein „unmöglich“ gibt es an der Börse nicht, die Zeit wird es zeigen.

Zunächst richtet sich mein übergeordneter Schwerpunkt auf die Marke von 7.479 Punkten. Immerhin wäre dies dann eine prognostizierte 600 Punkte Korrektur im Dax.

Lanxess –  Wann endet der Abwärtsdruck?

Die Aktie von Lanxess hat über 6 Monate versucht, den Widerstand bei 69,00€ zu knacken. Diesen Kampf hat die Aktie jedoch verloren. Inzwischen notiert die Aktie bei rund 55,00€.

Dies entspricht einer 38 Prozent Korrektur auf Fibbonaci Ebene. Sollte auch diese Marke brechen, wären weitere Kursabgaben bis ca. 50,60€ in den kommenden 2-3 Monaten denkbar.

Fragen zum Daily Dax oder zur heutigen Ausgabe?

Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

28. März 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.