Dax – Wie sieht es denn langfristig aus?

Schon über Wochen hinweg ist der Dax zum Eigenläufer mutiert und die eigentliche Krise scheint vergessen.

Mit starker Brust und kaum großen Rücksetzern markiert der Dax derzeit ein neues Hoch nach dem anderen und wäre nun somit an dem Hoch aus dem Jahr 2011 bei 7.600 Punkten angekommen.

Knapp darüber wartet auch noch die Begrenzung des großen Dreiecks bei ca. 7.610 Punkten, welche ich Ihnen bereits die Tage präsentiert hatte.

Viele Analysten sind sich nun schon einig und glauben, dass es noch weiteres Potenzial bis zum Allzeithoch gäbe, welches bei ca. 8.150 Punkten liegt.

Sage und schreibe 550 Punkte ist der Leitindex nur noch von seinem Allzeithoch entfernt. Manche Stimmen kommen auch schon hervor und sehen den Dax in Richtung 11.000 – 14.000 Punkte ansteigen.

Ab wann gibt es denn das nächste Kaufsignal aus langfristiger Sichtweise?

Der langfristige Chart ist eine riesige Seitwärtsbewegung

Langfristige Anleger dürften zwar erfeut sein, dass sich der Dax wieder dem Allzeithoch annähert.

Allerdings, wenn wir es nüchtern betrachten, generiert der Leitindex erst ein Kaufsignal bei einem Ausbruch über die Marke von 8.150 Punkten. Schließlich begleitet uns dieser Bereich nun schon 12 Jahre!

Wer also im Jahr 2000 bei ca. 8.000 Punkten mit einer Investion startete, kann mehr als froh sein, wieder auf dem Einstiegspunkt wenn überhaupt heraus zu kommen. Allerdings gab es auch innerhalb dieser 12 Jahre viele Chancen aber auch Risiken.

Schließlich fiel der Index von 2000 bis 2003 als Beispiel bis ca. 2.400 Punkte zurück. Jedenfalls sehen Sie, dass auch ein langfristiger Investor durchaus aus charttechnischer Sichtweise abwägen muss, wann er genau einsteigt.

Sehen wir wieder die 3.600 Punkte Marke in ein paar Jahren?

Eine wohl deutlich auffällige Parallele, ist der Rücklauf von über 8.000 Punkte auf ca. 3.600 Punkte.

Aus langfristiger Sichtweise müsste demnach davon ausgegangen werden, dass so lange kein Ausbruch über die 8.150 Punkte erfolgt, der Leitindex nochmals in den kommenden Jahren in Richtung 3.600 Punkten rein theoretisch fallen könnte.

Schließlich ist und bleibt es eine gigantische bzw. 12 jährige Seitwärtsbewegung.

Ich werde mir mal die heutige Daily Dax Ausgabe ausdrucken und über meine Monitore hängen und in ein paar Jahren werden wir mal einen Blick zurück werfen und schauen was daraus geworden ist.

Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei, auch bei den „3.600“ Punkten vielleicht?

Aktie des Tages – HeidelbergCement kommt nicht weiter

Den weiteren Freudensprung vom Leitindex macht die Aktie von HeidelbergCement jedoch nicht wirklich mit.

Gut für unsere Short Trading Idee, welche wir bei 43,50€ per Limit gestartet hatten und der Stop wurde ebenfalls gleich definiert mit einem Kurs von 44,40€. Das erste Kursziel wie in der gestrigen Ausgabe vermerkt, liegt bei 41,85€.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

11. Dezember 2012

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.