Dax – Wie weit kann die „Jahresendrally“ denn gehen?

Diese Frage muss man sich aus Anlegersicht wohl aktuell stellen, denn mit Blick auf die vergangenen 9 Handelstage, konnte der Dax 8 davon mit einem Kursgewinn beenden.

Nicht zu vergessen, wir nun mal einfach so ohne eine wirkliche Verschnaufpause 450 Punkte wieder angestiegen, eine absolute Überraschung.

Bei dem derzeit rasanten Tempo kommt man schnell wieder dazu, dass Wort „Jahresendrally“ in den Mund zu nehmen. Das bisherige Jahreshoch lag bei 7.478 Punkten.

In der Tat ist der Dax von diesem Stand nicht mehr weit entfernt. Doch weiterhin ist der Kursbereich von 7.525 – 7.600 Punkten eine große Hürde und das könnte dieser Bereich auch in 2012 bleiben.

Kurzfristig findet der Dax diverse Unterstützungen bei 7.343/30, 7.265 Punkten und speziell 7.190 Punkten.

Dax Potenzial bleibt bei 7.600 begrenzt

Mehr als einen Test dieser Region halte ich bis Ende des Jahres nicht für möglich, sprich das Kurspotenzial bleibt wie schon vor Monaten beschrieben bei ca. 7.600 Punkten begrenzt.

Um einen nachhaltigen Ausbruch zu forcieren zu können, müsste die Nachrichtenlage deutlich aufhellen und damit meine ich ein paar Worte von Draghi oder Obama. Nein, wenn müssten klare Beschlüsse und Fakten erfolgen.

Aktie des Tages: HeidelbergCement

Ich glaube ich habe so gut wie jeden Dax30 Einteltitel schon 3-4 Mal im Daily Dax analyisert aber die HeidelbergCement Aktie ist mir dann wohl als einziger Titel noch nicht unter die Chartlupe gekommen.

Demnach feiern wir die Premiere und machen den Dax30 Rundgang vollkommen. Wie ist die charttechnische Lage?

Nach einer deutlichen Talfahrt versucht sich die Aktie nun wieder über die 200 Tage Linie zu kämpfen, was schon mal ein positives Zeichen ist.

Allerdings ist der Aufwärtstrend deutlich verlassen worden und daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die laufende Erholung nochmals zu einem Test des Tiefs bei 38,40€ führen könnte.

Eine Verteidung der Region könnte dann zu einem möglicherweise doppelten Boden führen, was hingegen positiv für die Bullen wäre. Bricht die Unterstützung, könnte sich der Abwärtsdruck nochmals deutlich verschärfen.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

29. November 2012

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.