Dax30 – 1.000 Punkte Korrektur abgeschlossen!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel.

Der 1.000 Punkte Rutsch ist vollbracht

Als ich dieses Korrekturpotenzial am 24. Juni zum Thema machte, sorgte ich durchaus für gespaltene Ansichten. Einige Leser konnten meine Sichtweise gut nachvollziehen. Andere hingegen hielten mich für schon für verrückt, wie man denn solch eine Korrektur ausrufen könnte.

7 Wochen später wissen wir, dass solch eine Prognose durchaus möglich ist, denn diese Analyse hat sich bewahrheitet und ich habe Sie Tag für Tag – aktiv mit meinem Newsletter darauf vorbereitet und begleitet.

Mit dem heutigen Tagestief von 9.030 Punkten ist der Dax binnen 7 Wochen um 1.021 Punkte gefallen. Was auf den ersten Blick so dramatisch klingen mag, hat dem langfristigen Aufwärtstrend aber keinen Schaden zugefügt.

Der heutige Handelstag

Auch wenn der deutsche Aktienindex mit einem erneuten Kursverlust von 0,6 Prozent aus dem Xetra Handel gegangen ist, so hat der heutige Handelstag auch einen leicht positiven Lichtblick hinterlassen.

Schließlich konnte sich der Index um rund 100 Punkte vom Tagestief entfernen. Die ersten Schnäppchenjäger gingen also auf die Jagd und konnten einen Rückfall unter die Marke von 9.000 Punkten verhindern.

Von einer Bodenbildung kann aber weiterhin nicht gesprochen werden. Dafür müssen die Bullen deutlich mehr leisten aber aller Anfang ist nun mal nicht leicht. Selbstverständlich wird die politische Entwicklung in den kommenden Tagen weiterhin eine große Rolle aber ebenfalls die Vorgaben der Wall Street.

Allianz – Kreuzunterstützung umkämpft

Heute habe ich mich für die Allianz Aktie entschieden. Die charttechnische Konstellation ist durchaus interessant  und dahingehend möchte ich Ihnen diese nicht vorenthalten.

Der Blick auf den Tageschart zeigt schnell, dass sich derzeit gleich zwei Unterstützungen kreuzen. Zunächst einmal handelt es sich um einen kurzfristigen Aufwärtstrend und um einen ehemaligen Abwärtstrend.

Aus dieser Kreuzung resultiert die sogenannte „Kreuzunterstützung“. Diese liegt aktuell bei ca. 120€. Des Weiteren ist der Titel anhand des RSI massiv überverkauft. Chance für eine technische Erholung? Warten wir es ab!

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. August 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.