Dax30 – 12.000 Punkte in Gefahr…

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel.

Mehrfach betonte ich in den vergangen Handelstagen, dass es sich bei der aktuellen Bewegung des deutschen Aktienindex um eine rein technische Erholung handelt. Ausschlaggebend waren zwei wichtige Widerstände. Zunächst einmal der kurzfristige Widerstand bei 12.450 Punkten. Der übergeordnet entscheidende Widerstand ist und bleibt unverändert die Marke von 12.600 Punkten.

Sehr oft hatte ich darauf hingewiesen, dass es ohne einen Ausbruch über diese Widerstände zu einem nochmaligen Test der Marke von 12.160 Punkten kommen könnte. Bei einem Bruch dieser Unterstützung wäre der nächste Schritt ein möglicher Test der Marke von 12.000 Punkten.

Wenn wir uns nun den heutigen Handelstag im Detail anschauen, so fällt schnell auf, dass der deutsche Aktienindex mächtig unter Druck geraten ist. Die wilde Achterbahnfahrt der Wall Street vom Vortag und die negativen Vorgaben deuteten darauf hin, dass es kein leichter Tag Handelstag werden wird. Im Tagestief fiel der Index heute bis auf knapp 12.000 Punkte zurück.

Seitens der Charttechnik sieht es natürlich weiterhin nicht besonders gut aus für den Leitindex. Ein winziger Strohhalm für die Bullen ist aktuell noch die Marke von 12.160 Punkten. Diese sollte schnellstmöglich wieder nach oben überwunden werden, um das charttechnische Bild aufzuhellen und wiederum eine möglich Seitwärtsbewegung möglich zu machen. Anderenfalls sind weitere Abgaben bis 11.830 nicht auszuschließen.

Dax30 – Mein Kursziel präzise erreicht!

Dax30 – Mein Kursziel präzise erreicht!Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel. Dax im Sinkflug Der Start in… › mehr lesen

Mein Dax Fazit

Die von mir übergeordnet aufgezeigte Schwäche hat sich bewahrheitet. Erneut ist der Index wieder an den entscheidenden Widerständen gescheitert und nach unten zurückgefallen. Die nächsten zwei bis drei Handelstage werden nun entscheidend, denn diese werden darüber bestimmen, ob wir nochmals in Richtung des bisherigen Jahrestiefs zurückfallen.

Der freie Fall geht weiter

Natürlich handelt es sich dabei wieder um die Deutsche Bank Aktie. Seit vielen, vielen Jahren kann transparent über meinen Newsletter nachvollzogen werden, dass ich immer wieder zum Verkauf dieser Aktie geraten habe. Zuletzt hatte ich sogar noch ein Kursziel von 10 € für die Aktie ausgesprochen. Interessanterweise haben in den letzten ein bis zwei Tagen die kritischen Stimmen deutlich zugenommen. Vielleicht ist dies sogar tatsächlich die Chance für ein mittelfristiges Tief?

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb des Videos.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

John Gossen
Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.