Dax30 – Anleger warten ab!

Wie üblich werfe ich zu Beginn dieser Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel inklusive einer potenziellen Trading Idee.

Ruhiger Wochenauftakt

Auch wenn sich der Dax in einer Handelsspanne von 70 Punkten mit Bezug auf den heutigen Handelstag bewegte, so kam dann doch unterm Strich nicht viel raus. Der Dax schloss bei 9.428 Punkten, welches einem Abschlag von 7 Punkten entsprach.

Zurückhaltung vor Quartalszahlen und EZB

Vielleicht üben sich die Anleger auch in Zurückhaltung, da in dieser Woche noch mehrere Impulse aufkommen werden. Zum einen startet die amerikanische Berichtssaison und zum anderen tagt am Donnerstag die europäische Zentralbank (EZB). Der Einfluss der Notenbanken bleibt auch in 2014 ein heißes Thema.

Die Pressekonferenz von EZB-Chef-Mario Draghi dürfte wie immer im Fokus stehen, denn viele Anleger erhoffen sich Hinweise auf den weiteren Kurs der EZB. Es bleibt abzuwarten, wie der Markt die jeweiligen Neuigkeiten aufnehmen wird. Geht die Konsolidierung weiter oder erleben wir eine Rückkehr der Bullen? Wie dem auch sei, hoffen wir mal, dass sich der Dax zu ein wenig mehr Bewegung am morgigen Handelstag verleiten lassen wird.

Der Dax im Tageschart

Zum Jahresauftakt scheint weiterhin ein wenig die Luft raus zu sein. Neue Kaufimpulse sind unverändert erst ab einem Überschreiten von 9.620 Punkten zu rechnen. Der Dax befindet sich aktuell auf Konsolidierungskurs. Es kann durchaus noch eine Etage tiefer gehen und ein Ziel wäre hierbei die sogenannte 38 Tage-Linie. Allerdings dürfte dieses von der Berichtssaison und der EZB Sitzung am Donnerstag entschieden werden. Bis dahin werden sich die Anleger mit großer Wahrscheinlichkeit zu keinen allzu großen Bewegungen hinreißen lassen. Zu groß ist das Risiko auf dem falschen Fuß erwischt zu werden.

Münchener Rück gehörte zu den Tagesgewinnern

Der Rückversicherer reiht sich heute zu den stärksten Dax30 Aktien mit ein. Sofern die Unterstützung bei ca. 153€ weiterhin verteidigt werden sollte, rechne ich damit, dass eine Erholung bis 162€ erfolgt. Vorsicht ist geboten, sobald die Unterstützung bei 153€ nach unten durchbrochen wird. Dann ist mit weiterem Abgabedruck zu rechnen. Wer somit auf steigende Kurse der Münchener Rück Aktie setzen möchte, agiert mit einem engen Stop Loss. Ohnehin ist dieser vor den thematisierten Events am Donnerstag ratsam.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Feedback/Fragen zur Ausgabe oder wünschen Sie sich einen eine Analyse zu einem bestimmten Dax30 Einzeltitel?

Kontaktieren Sie mich unter j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. Januar 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.