Dax30 – Augen auf bei Volkswagen!

Ich begrüße Sie zu einer neuen Ausgabe meines täglichen Daily Dax Video Newsletter. Wie gewohnt werde ich für Sie den deutschen Aktienindex unter die Lupe nehmen und des Weiteren einen Dax30 Einzeltitel charttechnisch auswerten und je nach Lage einen passenden Trading-Tipp für Sie ausarbeiten.

Der heutige Dax Handelstag

Weiterhin läuft alles nach Plan. Der Dax hat wie ehemals prognostiziert innerhalb der ermittelten Widerstandszone von 9.195-9.253 Punkten eingedreht. Von dort aus sollte zu einer Abwärtsbewegung bis 9.000 Punkte oder tiefer kommen. Die 9.100er Marke wurde heute bereits unterschritten und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis zur Komplettierung meines Kursziels. Geduld ist eine wichtige Tugend, vergessen Sie dieses nie!

Wichtiger Vergleich

Während der Dax heute sein letztes Tief von 9.068 Punkten heute bereits erreichte, sind die amerikanischen Indizes im Vergleich ein wenig stärker unterwegs. Sollten diese nun auch zum einem Test der letzten Tiefs ansetzen, dann werden wir im Dax zügig aufgrund der vorliegenden Schwäche auf die 9.000 Punkte Marke stoßen.

Mein Dax Fazit

Der deutsche Aktienindex befindet sich auf Kurs zu meinem Kursziel von 9.000 Punkten und tiefer. Dies kann weiterhin nur ein Ausbruch über den Widerstand bei 9.253 Punkten verhindern. Solange dies nicht erfolgt, ist und bleibt mein Szenario absolut intakt. Erholungen stellen nur eine technische Gegenbewegung im intakten Abwärtstrend dar.

Volkswagen – Schlagen die Bullen zurück?

Für heute habe ich mich für die Volkswagen Aktie entschieden. Charttechnisch betrachtet sieht die Aktie weiterhin gut aus, um gleich von Beginn eine klare Meinung abzuliefern. Der Monat Dezember dient bislang als Konsolidierung, dabei wurden aber bislang keinerlei Unterstützungen verletzt.

Die nächste Unterstützung liegt allerdings nicht in weiter Ferne. Diese notiert bei 187,00€ und stellt eine wichtige Ausbruchsunterstützung dar. Angesichts des aktuellen Rücklaufs handelt es dabei möglicherweise nur um einen Rücklauf auf die Ausbruchszone, welchen die Charttechniker als sogenannten Pullback bezeichnen. Die Marke von 187€ könnte bereits als potenzieller Long Einstieg im Hinterkopf behalten werden. Selbstverständlich kommt im gleichen Atemzuge die Frage für den passenden Stopp Loss auf. Hierbei wäre die obere Kanalbegrenzung bei ca. 180€ zur Absicherung geeignet.

Angesichts der aktuellen Dax Korrektur heißt es die Augen gut offen zu halten. Ein paar Einzeltitel befinden sich in einer Konsolidierung und bieten schon sehr bald erste Long Einstiege.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Feedback/Fragen oder wünschen Sie sich einen besonderen Dax30 Einzeltitel?

Kontaktieren Sie mich unter j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

11. Dezember 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.