Dax30 – Bullen bleiben unter Druck!

Ich begrüße Sie zu einer neuen Ausgabe meines täglichen Daily Dax Video Newsletter. Wie gewohnt werde ich für Sie den deutschen Aktienindex unter die Lupe nehmen und des Weiteren einen Dax30 Einzeltitel charttechnisch auswerten und je nach Lage einen passenden Trading-Tipp für Sie ausarbeiten.

38 Tage-Linie dient als Unterstützung

Gestern stoppte der Dax mit einem Tief von 9.069 Punkten exakt vor bzw. auf der sogenannten 38 Tage-Linie. Dieser gleitende Durchschnitt stellt auch weiterhin eine wichtige Unterstützung dar. Darüber ist und bleibt eine technische Erholung mit Zielen von 9.195 Punkten möglich. Höher als maximal 9.253 Punkte dürfte es derzeit kaum gehen, da die letzte Abwärtsbewegung eine gewisse Aussagekraft hat und eine zweite Welle nicht ausgeschlossen werden kann.

Korrektur – Erholung – Korrektur

Sehr oft verlaufen Korrekturen in 3teiligen Stufen ab. Die erste und recht starke Abwärtswelle führte wie angesprochen bis auf 9.069 Punkte. Aktuell befinden wir uns innerhalb einer technischen Erholung.

Die entscheidenden Fragen lauten

Wann endet die laufende Erholung? Möglicherweise bei 9.195 oder erst 9.253 Punkten? Oder setzt sich weitere Schwäche durch und dem Dax gelingt keinerlei Erholung bis zu einer dieser Marken? Bislang drehte der Dax bereits wieder von ca. 9.175 Punkten nach unten weg.

Trendkanal im Auge behalten

Oft genug habe ich Sie auf den wichtigen Trendkanal aufmerksam gemacht und insbesondere auf die parallele zum Frühjahr hingewiesen, da sich auch mit Blick auf die Oszillatoren das gleiche Schicksal für den Dax ankündigte. Entwarnung könnte möglicherweise oberhalb 9.253 Punkte gegeben werden. Sicherer wäre es für die Bullen aber wenn der Dax wieder zum Ausbruch ansetzen würde. Solange wir uns nun wieder im inneren des Trendkanals befinden, ist und bleibt eine weitere Ausdehnung der aktuellen Korrektur nicht auszuschließen. Einem Test der 9.000 Punkte Marke steht weiterhin nichts im Wege.

Lanxess – Niemandsland

Eine Lesermail machte mich darauf aufmerksam, dass ich schon längere Zeit keine Analyse zur Lanxess Aktie präsentiert habe. Prompt möchte ich diesem Wunsch von Herzen gerne nachkommen. Charttechnisch gibt es allerdings nicht viel zu berichten. Nach einem kurzen Aufbäumen im Monat November ist die Aktie nun wieder auf dem Weg nach unten. Aktuell findet sich bei ca. 46€ eine Unterstützung. Wenn auch diese durchbrochen werden sollte, muss mit weiteren Abgaben bis ca. 42,50€ gerechnet werden.

Neue Kaufimpulse sehe ich erst mit einem Überschreiten des Widerstandes bei ca. 53,50€. Knapp darunter wartet die 50 Wochen-Linie als zusätzlicher Widerstand. Erst darüber ist der Weg für steigende Notierungen geebnet.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Feedback/Fragen oder wünschen Sie sich einen besonderen Dax30 Einzeltitel?

Kontaktieren Sie mich unter j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

5. Dezember 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.