Dax30 – Bullen geht die Puste aus

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel.

Mehr Bewegung durch die Wall Street

Wenn Sie den gestrigen Handelsverlauf des deutschen Aktienindex verfolgt haben sollten, dann war Ihnen mit Sicherheit aufgefallen, dass sich dieser recht träge präsentierte. Diese hatte damit zu tun, da die US Börsen erst am heutigen Dienstag die Börsenwoche gestartet haben. Kaum zeigt sich der große Bruder, ist auch wieder mehr Bewegung beim Dax im Spiel. Eine Handelsspanne von rund 75 Punkten gönnte sich der Leitindex am heutigen Dienstag. Letztendlich endete der reguläre Handel auf Xetra mit einem Schlussstand von 9.659 Punkten, was einem Kursgewinn von mickrigen 0,03 Prozent entsprach.

Rückfall unter 9.620 Punkte gefährlich

Das heutige Tagestief wurde bei 9.615 Punkten markiert und dies nicht ohne Grund. Wie schon in der gestrigen Ausgabe thematisiert, ist und bleibt die Marke von ca. 9.620 Punkten kurzfristig eine wichtige Unterstützung. Sofern es zu einem Rückfall unter diese Marke kommen sollte, ist meines Erachtens davon auszugehen, dass sich eine Konsolidierung durchsetzt. Die 38 Tage-Linie könnte sich als mögliches Ziel der Bären entpuppen, welche derzeit bei ca. 9.480 Punkten verläuft.

Neue Kaufsignale erst oberhalb 9.800 Punkte

Die zuletzt erfolgte Aufwärtsstrecke von rund 550 Punkten ist eine stolze Leistung der Bullen. Was weiterhin fehlt ist die Konsolidierung, welche unmittelbar bevorstehen dürfte. Eine Verschnaufpause der Bullen wäre nur gesund, um weitere Übertreibungen zu verhindern. Nach einer Pause der Bullen können diese sich schon wieder für einen Angriff bereit machen.

Lanxess – Wichtige Schlüsselstelle

In den vergangenen Handelswochen gab es viele Schlagzeilen rund um die Aktie von Lanxess. Diese hat sich mächtig erholt und ist nun an einem entscheidenden Widerstand angekommen. Die Marke von ca. 53,70€ dürfte in den nächsten Tagen und auch Wochen hart umkämpft sein. Die Aktie hat in den vergangenen 2 Monaten fast 20% an Boden wieder gut machen können. Dahingehend sollten die Bullen nicht versteift auf den Ausbruch hoffen, vielmehr das Risiko raus nehmen und sich eng absichern. Die Chance für einen Fehlausbruch ist meines Erachtens sehr hoch, da ebenfalls der Dax sehr korrekturgefährdet erscheint.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Feedback/Fragen zur Ausgabe oder wünschen Sie sich einen eine Analyse zu einem bestimmten Dax30 Einzeltitel?

Kontaktieren Sie mich unter j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

18. Februar 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.