Dax30 – Bullen starten Aufholjagd

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel.

Schwacher Start und starke Aufholjagd

Gestern war es ein recht verhaltener Start in die Handelswoche. Ich hatte bereits angedeutet, dass es aufgrund der vielen Quartalszahlen und Konjunkturdaten noch zu größeren Bewegungen an den globalen Aktienmärkten kommen dürfte. Exakt dies haben wir mit Hinblick auf den heutigen Handelsverlauf des Dax erleben dürfen. Nach einem schwachen Tagesauftakt und einem Rückfall bis ca. 9.380 Punkten, setzte im Anschluss eine gewaltige Aufholjagd der Bullen ein.

Hierbei dienten Daten aus den USA als entsprechender Rückenwind. Die US-Einzelhändler meldeten für den November im klassischen Geschäft – ohne die oft schwankenden Verkäufe von Autos, Sprit und Baumaterialien – einen überraschend starken Umsatzanstieg von 0,7 Prozent.

Zuvor möchte ich anmerken, dass mit dem Tief von ca. 9.380 Punkten, das Tief vom 3. Januar bei ca. 9.365 Punkten verteidigt wurde. Aktuell stehen die Chancen gut für die Bullen, dass es zu einer Bodenbildung bei ca. 9.365/9.380 Punkten gekommen ist. Unabhängig vom weiteren Verlauf des Dax, ist es ratsam, nun seinen Stop Loss in Richtung der thematisierten Kurszone anzupassen. Ein Rückfall unter diese Marke dürfte zu stärkerem Abgabedruck führen.

Für die Bullen gilt es nun den Widerstand bei ca. 9.560 Punkten aus dem Weg zu räumen. Nur dann wäre direkt Platz um bis auf 9.620 Punkten vorzudringen. Für einen unmittelbaren Ausbruch auf ein neues Allzeithoch werden die bevorstehenden Zahlen und Daten unverändert eine große Rolle spielen.

E.ON – Die Aktie bleibt ein Underperformer

Es gibt nur wenige Aktien, welche eine so deutliche Underperformance gegenüber des Dax darbieten aber die E.ON Aktie gehört sicher dazu. Auch wenn die Aktie heute mit zu den Tagesgewinnern zählte, sehe ich charttechnisch leider noch kein Sonnenlicht am Horizont. Vielmehr ist aufgrund der massiven Underperformance davon auszugehen, dass die Aktie im Falle einer Dax Korrektur, nochmals erheblich unter Druck gerät. Allerdings könnte genau dann die Aktie für viele Schnäppchenjäger interessant werden, also behalten Sie den Titel weiterhin gut im Auge! Sobald sich eine Long Trading anbietet, werde ich dieses in meinem täglichen Newsletter für Sie aufgreifen.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Feedback/Fragen zur Ausgabe oder wünschen Sie sich einen eine Analyse zu einem bestimmten Dax30 Einzeltitel?

Kontaktieren Sie mich unter j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

14. Januar 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.