Dax30 – Commerzbank im Chartcheck!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der heilige Gral des Tradings

Sollten Sie diesen bei mir suchen, dann schalten Sie bitte ganz schnell ab. Denn solche Versprechen werden aus meinem Mund ganz sicher niemals folgen. Ach ja: Sollten Sie den geheimnisvollen heiligen Gral finden, geben Sie mir bitte kurz Bescheid!

Dann kann ich mir direkt mein „One Way Ticket“ zu einer wundervollen Insel buchen Aber Spaß bei Seite: Es gibt keinen heiligen Gral an der Börse. Wichtig ist nur eines: Entwickeln Sie sich mit den Märkten weiter, denn Börse ist längst nicht mehr so, wie sie vor fast 20 Jahren war als ich mit dem klassischen Aktienhandel begann. Die Hintergründe der globalen Finanzmärkte sind längst nicht mehr so wie früher und es gibt keine 100% Garantie an der Börse, wie auch keine 100 % Trefferquote.

Commerzbank – Ein gutes Beispiel

Natürlich kann nicht jede charttechnische Unterstützungs- oder Widerstandsmarke ein Volltreffer sein. Wie denn auch? Dann wären wir doch wieder bei dem sogenannten heiligen Gral angelangt. Was es aber durchaus gibt: Eine nachvollziehbare Trefferquote je nach Anwendung von charttechnisch relevanten Kursmarken. Ein schönes Beispiel ist der letzte Kursanstieg der Commerzbank Aktie.

In der Spitze kletterte die Aktie bis knapp 7,90 Euro und dort prallte der Bankenriese nach mehrmaligen Versuch nach unten ab. Und der Grund hierfür war ein charttechnischer Kurswiderstand. In meinen Coachings empfehle ich meinen Teilnehmern immer wieder, Trendlinien zu verlängern, denn in der Zukunft spielt die eine oder andere Trendlinie durchaus eine wichtige Rolle. Insbesondere in den größeren Zeitebenen hat sich dies oftmals erwiesen!

Die kurzfristigen Dax Marken

Aktuell hat der Dax einen bedeutsamen Punkt bei 11.450 Punkten erreicht. Darüber kann es theoretisch bis 11.580 Punkten ansteigen. Warum? Dort verläuft die obere Begrenzung des aufwärtsgerichteten Trendkanals. Positiv unterstützt wird der Dax kurzfristig von dem gleitenden Durchschnitt in Form der 10 Tages-Linie. Diese verläuft inzwischen bei 11.420 Punkten und steigt täglich an.

Mein Dax Fazit

Behalten Sie den 10 Tages-Durchschnitt im Auge. Darüber geht die Reise weiter nach oben. Darunter kann sich schnell eine Konsolidierung bis circa 11.200 Punkten durchsetzen. Aber jetzt genug von der Börse…

Mehr zu diesem Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

28. Dezember 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.