Dax30 – Der Hexentanz ist vorüber!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Verfallswoche geht zu Ende

Die Bullen haben den Dax auch zum Wochenabschluss auf ein grandioses Kursniveau geführt. Mit sage und schreibe 11.400 Punkten ist der Leitindex aus dem Handel gegangen und kann damit weiterhin einen starken Handelsmonat Dezember vorweisen.

Es wurde aber auch Zeit. Schließlich pendelte der Dax elf Monate lang überwiegend im Minus – mal mehr, mal weniger. Umso erfreulicher ist es natürlich für die Bullen, das der Dax nun endlich den Ausbruch über circa 10.800 Punkten vollzogen hat.

Charttechnisch sieht es gut aus

Oberhalb von 10.800 Punkten steht der Dax nun richtig gut dar. Selbst ein Rücksetzer von 500-600 Punkten würde die charttechnische Situation vorerst nicht eintrüben bzw. die Chancen der Bullen zerstören. Doch wie immer gibt es Marken auf der Oberseite, die es ebenfalls zu berücksichtigen gibt.

Eine wichtige Hürde ist erreicht

Der Anstieg des Leitindex bis direkt in der Spitze von 11.450 Punkten kann sich wirklich sehen lassen und der Dax hat nicht ohne Grund an dieser Marke gestoppt. Charttechnisch lässt sich in dem Bereich ein ehemals relevantes Zwischenhoch ausmachen, welches als aktueller Widerstand fungiert. Sollte der Dax auch diese Marke nachhaltig aus dem Weg räumen, wäre dies ein sehr starkes Zeichen für die Bullen. Denn dann eröffnet sich ein weiteres Kurspotenzial von bis zu 1.000 Punkten.

Aufgrund des sehr steilen Anstieges muss man sich natürlich auch auf einen möglichen Fehlausbruch einstellen. Für die Bullen wäre es vermutlich besser, wenn sich der Dax nun zu einer Konsolidierung in Richtung 11.000 Punkte auf machen würde, um dann dynamisch die nächste Hürde aus dem Weg zu räumen. Auf dem direkten Weg sehe ich durchaus Gefahr für einen Fehlausbruch.

Mein Dax Fazit

Starke Leistung der Bullen. Keinerlei negative Signale liegen aktuell vor – im Gegenteil. Der laufende Ausbruch ist bullisch einzustufen. Vorsicht aber sofern der Dax keine Abkühlung vollziehen und direkt über den nächsten Kurswiderstand ausbrechen sollte.

Mehr zu diesem Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

16. Dezember 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.