Dax30 – Der Wochenrück- und Ausblick!

Wie üblich werfe ich innerhalb der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der Wochenrückblick

Und wieder ist eine Handelswoche vorüber und es gilt wie gewohnt zu schauen, wie sich die Entwicklung auf die kommende Woche auswirken kann. Ausschlaggebend ist zunächst einmal natürlich, dass es dem deutschen Aktienindex weiterhin nicht gelungen ist, dass Allzeithoch bei 12.400 Punkten aus dem Weg zu räumen und gleichzeitig an dem Widerstand ein Doppel-Top ausgebildet hat.

Nicht den Teufel an die Wand malen aber…

Auch wenn alle übergeordneten Trends selbstverständlich intakt sind, so sollte die charttechnische Konstellation nicht unterschätzt werden. Um nicht zu früh aber auch nicht zu spät ausgestoppt zu werden, gibt es schließlich einen Stop-Loss, welcher jeder Trader aber auch klassische Anleger anwenden sollte. Bösen Überraschungen kann man damit gut verbeugen.

Trump greift durch

Das US-Militär hat am frühen Freitagmorgen einen Luftangriff gegen das syrische Regime durchgeführt. Ob dies nur ein Warnschuss war oder die Situation zu eskalieren droht, bleibt abzuwarten. Eine Stellungnahme zu Syrien möchte ich nicht vornehmen. Mein Schwerpunkt ist ein anderer und zwar die charttechnische Lage. Die aktuellen Unsicherheiten könnten jedoch dazu führen, dass sich die kurzfristig eher eingetrübte Markttechnik in die nächste Stufe bewegt.

Mein Dax Fazit

Fakt ist nun mal, dass es ohne einen nachhaltigen Ausbruch über 12.400 Punkte vorerst zu einem Rückschlag kommen kann. Sollte der Dax unter die Kursunterstützung bei circa 12.080 Punkten brechen, ist mit einer Beschleunigung der Bewegung bis circa 11.850 Punkte zu rechnen.

Die nächsten Trades nicht verpassen

Aktuell bereite ich meine nächsten Trades vor. Wo Sie diese dann live verfolgen und mithandeln können? Treten Sie meinem Trading-Club bei. Der Club erfreut sich einem gigantischen Wachstum. Trades auf Indizes, Aktien, Währungen und Rohstoffe sind dort die Regel und das mit einem disziplinierten Risikomanagement, denn nur so ist nachhaltiges Trading praktizierbar. Wenn Sie also nicht an den 1000% Raketen, die meistens mehr Risiko als Chancen beinhalten, dann sollten Sie jetzt HIER KLICKEN. Ein Geschenk wartet bereits auf Sie…

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb des Videos.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

7. April 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.