Dax30 – Diese Ansage passte!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel.

Rheinland außer Rand und Band

Bevor ich aber auf den Dax zu sprechen komme, ein kleiner Hinweis: Wie Sie vielleicht wissen bin ich „Rheinländer“ und mit dem heutigen Tag ist der Ausnahmezustand gestartet. Der sogenannte Straßenkarneval ist mit dem heutigen „Wieverfastelovend“ eröffnet. Auf den Straßen hört man nun insbesondere oft die Wörter „Kölle Alaaf“ fallen. Allen Karnevalisten wünsche ich an dieser Stelle eine wunderbare Zeit!

Keine Feststimmung am heutigen Handelstag

Während hier rundum die Feierlaune groß ist, so herrschte mit Blick auf den heutigen Handelstag eher die entgegensetzte Stimmung bei den Anlegern. Diese mussten sich mit einem kräftigen Kursabschlag von mehr als 100 Punkten abfinden. Für heute ging es mit dem deutschen Aktienindex abwärts und zwar um 0,8 Prozent auf letztendlich 9.588 Punkte.

Sie waren auf diesen Rücksetzer vorbereitet

Es war exakt das Thema, welches ich in den letzten 3-4 Ausgaben immer und immer wieder thematisiert hatte. Solange kein Ausbruch über 9.720 Punkte erfolgt und wir uns insbesondere unterhalb des Widerstandes von knapp 9.800 Punkten bewegen, war die Wahrscheinlichkeit sehr hoch anhand charttechnischer Gesichtspunkte und relativer Underperformance gegenüber der Wall Street, dass es zu dem erwünschten Rücksetzer auf die 38 Tage-Linie kommt. Diese Bewegung wurde mit dem heutigen Tagestief von 9.497 Punkten mehr als erfüllt. Daraufhin setzte die technische Erholung ein.

Bullen kämpfen um letzte Unterstützungszone

Nun sind die Bullen wieder im Zugzwang. Der nächste Unterstützungsbereich notiert bei ca. 9.485 bis 9.515 Punkten. Diese Zone setzt sich aus dem mittleren Bollinger Band und der 38 Tage Linie zusammen. Sollte auch diese Zone nicht verteidigt werden, rechne ich damit, dass der nächste Rücksetzer zu einem Test der Marke von 9.320 Punkten führen wird. Dieses Ziel ist durchaus realistisch für den Monat März und auch tiefer. Einzig und allein ein Ausbruch über 9.800 Punkte lässt die Wahrscheinlichkeit für dieses Szenario schwinden.

Adidas – Hält die Unterstützung?

Mit Blick auf den Wochenchart wird ersichtlich, dass die Adidas Aktie nun um die Verteidigung des Aufwärtstrends kämpfen muss. Ob dies gelingen wird? Ich gebe zu: Darauf habe ich aktuell auch keine Antwort. Jedenfalls sollten die Bullen den Trend gut im Auge halten und zur Absicherung nutzen.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Feedback/Fragen zur Ausgabe oder wünschen Sie sich einen eine Analyse zu einem bestimmten Dax30 Einzeltitel?

Kontaktieren Sie mich unter j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

27. Februar 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.