Dax30 – Draghi bleibt in Bereitschaft

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel.

Darf ich Ihnen zuvor eine Frage stellen?

Erwarten Sie an die Marke von 10.000 Punkten und wenn ja, wann glauben Sie wird der Dax diese Marke erreichen? Oder: Sie glauben nicht an das sofortige Erreichen der 10.000er Marke und sehen zuvor einen nochmaligen Test der 9.000 Punkte Marke auf den Dax zukommen? Teilen Sie mir Ihren Dax Tipp unter folgende Mailadresse mit: j.gossen@gevestor.de

Draghi im Fokus der Anleger

Vor der heutigen Pressekonferenz rund um Mario Draghi war die Leitzinsentscheidung der EZB im Fokus. Das Leitzinsniveau wurde hierbei auf niedrigen 0,25 Prozent belassen. Meines Erachtens war dies die richtige Entscheidung. Eine weitere Zinssenkung hätte Mario Draghi keinerlei Spielraum mehr für die Zukunft gegeben. Viele Anleger hatten im Vorfeld mit einer Zinssenkung gerechnet und dahingehend fiel der Index zunächst um rund 30 Punkte nach der Veröffentlichung.

Worte Draghis drehten das Bild

Den heutigen Handelstag mit einer konkreten Prognose zu versehen war schlichtweg unmöglich. Mit Beginn der Pressekonferenz und den Worten Mario Draghis ging es für den deutschen Aktienindex wieder bergauf. Dieses Phänomen ist in der Vergangenheit mehr als nur einmal zu beobachten gewesen. Jedes einzelne Worte Draghis wurde hierbei auf die Goldwaage gelegt und der Index bewegte sich im Sekundenhandel äußerst volatil.

Die heutigen Aussagen waren keinerlei Besonderheit. Draghi ist und bleibt handlungsbereit, sollte sich hierfür eine Notwendigkeit ergeben. Damit wurde zum Ausdruck gebracht, dass der EZB Chef zu einer weiteren Zinssenkung bereit sei. Die Anleger honorierten diese Aussage mit einem zwischenzeitlichen Anstieg bis fast 9.690 Punkte. Letztendlich verblieb aber nur noch bis zum Xetra Schluss ein mageres Plus von 5 Punkten auf 9.628.

Dax – Ist das was im Busch?

Mit Blick auf die aktuelle Handelswoche lässt sich der deutsche Aktienindex zu keinem überdimensionalen Höhenflug hinreißen. Insbesondere in den letzten 3 Handelstagen erscheint der Dax mehr und mehr kraftlos und muss für jedes kleine Kursplus kämpfen.

Charttechnisch explosive Mischung

Ich gebe zu, die aktuelle Dax Ausgangslage gleicht einem spannenden Action-Film. Ich erwarte in Kürze eine richtungsweisende Entscheidung für den deutschen Aktienindex.

Der Dax kann weiterhin ein tieferes Hoch ausbilden. Solange nicht die Marke von 9.720 Punkten aus dem Weg geräumt wird, besteht für den Dax die Gefahr eines Rückschlages. Dieser kann klein, also im Rahmen einer klassischen Konsolidierung ausfallen – hingegen kann sich aber auch eine erneute Korrektur entwickeln. Oberhalb 9.720 Punkte schwinden die Chancen der Bären zunehmend.

Was mich stutzig macht

Während der S&P 500 Index ein neues Allzeithoch markiert hat, ist und bleibt der Dax eher Zurückhaltend. Diese Konstellation erinnert stark an Ende Februar. Ein bullishes Szenario bleibt selbstverständlich ebenfalls gegeben: Oberhalb 9.800 Punkten ist mit einem Ansteuern auf die Marke von 10.000 zu rechnen.

Deutsche Bank – Chance bei 30,00€?

Der Blick auf den Wochenchart zeigt, dass sich die Deutsche Bank Aktie in einer sehr breiten Seitwärtsphase von ca. 30 – 40€ bewegt. Ich fasse mich kurz: Mittelfristig betrachtet stellt die Marke von 30,00€ eine durchaus attraktive Kaufchance dar. In Richtung des Aufwärtstrends ist wenn eine entsprechende Marke zur Absicherung gegeben.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

3. April 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.