Dax30 – E.ON Aktie steht auf der Kippe!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel.

Erneut viel Bewegung

Ähnlich wie am gestrigen Handelstag ist es auch am heutigen Tag zu viel Bewegung innerhalb des deutschen Aktienindex gekommen.

Gestern konnte eine Handelsspanne von rund 140 Punkten verfolgt werden. Heute waren es 130 Punkte. Definitiv ist zu erkennen, dass die Volatilität im Monat Mai zugenommen hat und das dürfte erst der Anfang sein.

Aus dem Plus wurde ein Minus

Einige Bullen dürften zu Beginn des Handelstages noch viel Hoffnung gehabt haben. Schließlich startete der Dax positiv und kletterte zeitweise in der Spitze bis auf ca. 9.570 Punkte.

Allerdings konnte dieser Gewinn von den Bullen nicht verteidigt werden und aus dem Plus wurde sogar per Xetra Schlussstand ein Minus. Um genau zu sein: Der Dax beendete das heutige Marktgeschehen mit einem Abschlag von 0,65 Prozent bei 9.467 Punkten.

Die aktuellen Trends im Auge behalten

Charttechnisch lässt sich aktuell ein kurzfristiger Abwärtstrend ausmachen, welcher einem leicht übergeordneten Aufwärtstrend gegenüber steht. Solange der Abwärtstrend nicht geknackt wird, rechne ich damit, dass wir uns innerhalb Mai definitiv in Richtung des Aufwärtstrends und tiefer bewegen werden.

Die Hoffnung auf die EZB

Am Donnerstag meldet sich die europäische Notenbank zu Worte und stellt demnach das Highlight der Woche dar.

Gehen wir mal davon aus, dass es durch die Wirkung der EZB nach oben geht: Selbst dann dürfte der Widerstandsbereich von 9.600-9.645 Punkten nicht zu knacken sein. Enttäuschungen könnten hingegen schnell zu dem thematisierten Test des Aufwärtstrends führen.

E.ON Aktie – Auf Messers Schneide

Der Energieriese E.ON sieht charttechnisch nicht besonders erfreulich aus. Mit dem heutigen Schlusskurs von ca. 13,00€ notiert die Aktie nur noch knapp oberhalb einer sehr wichtigen Unterstützungszone.

Unterhalb 12,90€ dürften einige Anleger die Flucht ergreifen, was dazu führen wird, dass weiter in Richtung 12,00€ in den kommenden Wochen fallen kann.

Weiterhin sehe ich den aktuellen Handelsmonat nicht als perfekten Einstiegspunkt für Aktienkäufe an. Es sollte weiterhin eine entsprechende Dax Korrektur abgewartet werden. Dann lassen sich ganz sicher ein oder auch mehrere Schnäppchen machen.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

6. Mai 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.