Dax30 – E.ON bleibt schwach!

Wie gewohnt werde ich für Sie den deutschen Aktienindex unter die Lupe nehmen und des Weiteren einen Dax30 Einzeltitel charttechnisch auswerten und je nach Lage einen passenden Trading-Tipp für Sie präsentieren.

Weiterhin umkämpft

Wie bereits in meiner gestrigen Ausgabe thematisiert: Die obere Trendkanalbegrenzung verläuft oberhalb der Marke von 9.300 Punkten. Um genau zu sein, am heutigen verläuft der Widerstand bei knapp über 9.330 Punkten. Diesen haben wir nun erstmalig per Tagesschlusskurs überwinden können. Demnach wurde ein neues Kaufsignal generiert aber würden Sie jetzt noch einsteigen? Hierbei müssen Sie immer einen wichtigen Punkt bedenken: Ist meine Chance größer gegenüber meinem Risiko? Genau dieser Sichtweise sollte zu denken geben.

Fehlausbruch im Hinterkopf behalten

Vergessen Sie keineswegs den Monat Mai, denn zu dem Zeitpunkt scheiterte der Dax an dieser Hürde und fiel im Anschluss um mehr als 800 Punkte zurück. Es handelte sich somit um einen Fehlausbruch und gleiches könnte dem Dax nun wieder bevorstehen! Der steile Anstieg der Vorwochen ist keine gesunde Grundlage für einen direkten Ausbruch. Long investierte Anleger sollte mit jedem weiteren Tag, den Stop Loss enger nachziehen.

Zur Panik gibt es keinen Grund

Schließlich gibt es erst bei Kursen unterhalb der 9.000 Punkte Marke einen Grund zur Sorge aber davon sind wir Meilenwert entfernt. Eine Korrektur von 3-4 Prozent ist aber gerechtfertigt und zu einem gesunden Trend gehören nun mal auch Korrekturen. Desto steiler der direkte Anstieg erfolgt, umso stärker fallen auch die Korrekturen aus.

E.ON – Relative Schwäche deutlich

Die E.ON Aktie ist und bleibt ein von Ihnen begehrter Titel. Daher greife ich diesen Wert gerne wieder für Sie auf. Allerdings gibt es mit Blick auf die Charttechnik weiterhin keinen Grund für Freudensprünge. Während der Dax in den vergangenen Monaten von Hoch zu Hoch rannte, ist der E.ON Aktie eher das Gegenteil gelungen. Diese Schwäche mahnt unverändert zur Vorsicht. Während der Dax in den letzten 6 Wochen insgesamt 500 Punkte zulegen konnte, notiert die E.ON Aktie weiterhin unterhalb des Hochpunktes aus dem Monat Oktober.

Welche Aktien bei einem entsprechenden Dax Rücksetzer in Frage kommen und welche potenzielle Short Kandidaten sind, dass erfahren Sie in den kommenden Ausgaben. Es lohnt sich als Tag für Tag vorbei zu schauen.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Feedback/Fragen oder wünschen Sie sich einen besonderen Dax30 Einzeltitel?

Kontaktieren Sie mich unter j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

27. November 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.