DAX30 – Es wird eng!

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel.

Und wieder „nur“ seitwärts

Das Quartalsende neigt sich dem Ende zu und das sogenannte Window Dressing kann wieder dazu führen, dass die Kurse im Dax einfach oben gehalten werden. Ich glaube jedenfalls, dass wir im vierten Quartal vor einer möglichen Jahresendrally nochmals richtig abtauchen werden. Die Volatilität wird anziehen und die einseitige Entwicklung der internationalen Aktienmärkte wieder deutlich auflockern.

Behalten Sie den Trend im Auge

Auch heute ging der Dax wieder einmal mehr nahezu unverändert aus dem Handel. Seitwärtsbewegungen werden oftmals explosionsartig beendet. Aktuell stellt sich natürlich die Frage, wohin sich die Bewegung auflöst. Kommen die Bullen nochmals aufgrund des Window Dressings hervor? Wenn nicht, dann wird die Seitwärtsbewegung definitiv in Kürze zu einem gefährlichen Trendbruch führen.

Und selbst wenn die Bullen nochmals zuschlagen, ist es eine große Herausforderung an einem Trendbruch vorbei zu kommen. Schon morgen könnte der Dax die Marke von 12.500 Punkten testen, wenn die US-Aktienmärkte keine Rückendeckung liefern. Nicht nur die kommenden Tage werden spannend. Das vierte Quartal wird es in sich haben.

Trades in Echtzeit bequem per E-Mail und SMS

Dann lade ich Sie hiermit in meinen Trading-Club ein. Dort werden Indizes, Aktien, Rohstoffe aber auch Währungen gehandelt. Den Schwerpunkt stellt aber natürlich der Dax dar. In dieser Börsenwoche konnte ein Short und auch ein Long-Trade gewinnbringend zu Ende geführt werden. Betonen möchte ich aber unbedingt, dass Sie bei mir keine 1000 Prozent Raketen finden werden. Aber schauen Sie doch einfach mal vorbei und erhalten Sie einen kostenlosen Testzeitraum unter: Kostenlose Informationen zum Trading-Club.

Henkel – Doppelter Boden?

Der Rückfall unter die 200 Tage-Linie war ein Verkaufssignal. Später folgte dann eine Kurserholung. Dieser wurde jedoch wieder durch die 200 Tage-Linie beendet. Übrigens hatte ich dieses Verhalten im Daily Dax prognostiziert.

Nun steuert die Aktie wieder auf ihr letztes Tief zu. Bereich von 110-111 Euro sollte besser verteidigt werden. Andernfalls drohen Abgaben bis circa 105 Euro. Von dort aus sollte Henkel mittelfristig wieder nach oben durchstarten. Die Marke von 105 Euro ist für mich persönlich eine Kaufmarke.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb des Daily Dax Videos.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

26. September 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.