Dax30 – Explosiver Wochenauftakt

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel.

Ostern scheint noch nicht zu Ende zu sein, so zumindest erscheint es mit Blick auf den deutschen Aktienindex. Dieser bescherte den Anlegern ein nachträgliches Ostergeschenk und kletterte um fast 200 Punkte nach oben.

Auf Jahressicht dreht sich der Index aber weiterhin nahezu im Kreise. Nun gut, der Index liegt in diesem Jahr rund 30 Punkte vorne aber dies ist wohl kaum der Rede wird.

Übergeordnet ist und bleibt das Aufwärtspotenzial vorerst begrenzt und eine Handelsspanne von maximal 10.000 Punkten auf der Oberseite bis zu ca. 9.000 Punkten auf der Unterseits scheint der Radius der nächsten Wochen auch weiterhin zu bleiben. Bevor wir aber auf die 10.000 Punkte zusteuern, ist eine Korrekturbewegung in Richtung 9.000 Punkte erneut zu erwarten.

Schauen wir uns aber nun die kurzfristige Dax Situation an und beschränken uns hierbei auf den weiteren Verlauf der aktuellen Handelswoche. Mit dem aktuellen Stand von 9.600 Punkten ist der Dax recht heiß gelaufen und hat eine 3tägige Wegstrecke hinterlassen, welche ich durchaus nicht erwartet habe.

Allerdings gehe ich kurzfristig nicht davon aus, dass wir das Hoch von Anfang April bei 9.721 Punkten knacken können. Die Bullen sollten weiterhin den Stop Loss eng nachziehen, damit diese nicht von einer schnellen Abwärtsbewegung auf dem falschen Fuß überrascht werden.

Geht es doch überraschend weiter aufwärts, so sitzen diese weiterhin im Boot. Vielmehr rechne ich damit, dass sehr bald das heute entstandene Gap bei 9.400 Punkten geschlossen wird.

Risiko eines Rückschlages nimmt zu

Nach der heutigen Aufwärtsbewegung hat meines Erachtens das Risiko für einen Rückschlag deutlich zugenommen. Wenn die bisherigen Hochpunkte des Jahres miteinander verbunden werden, so ergibt sich darauf ein quer-verlaufender Abwärtstrend.

Diesen hatte der Dax zuletzt Anfang April mit dem thematisierten Hoch von 9.721 Punkten kurzfristig überwunden, was sich aber dann als massiver Fehlausbruch entpuppte.

Innerhalb von einer Woche hat der Index nun um mehr als 400 Punkte zulegen können. Dahingehend ist die Chance nicht gerade groß, dass wir auf direktem Wege nun das zustande bringen, was Anfang April dem Dax nicht möglich war.

Volkswagen – Diesen Widerstand nicht unterschätzen

Der abwärts gerichtete Trendkanal sticht nun wieder ins Auge. Die Marke von 200€ könnte der Volkswagen Aktie zum Verhängnis werden. Ein Mindestziel für eine potenzielle Korrektur gebe ich mit auf den Weg: Die 200 Tage-Linie!

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

22. April 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.