Dax30 – Ist das der Startschuss?

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel.

Der heutige Handelstag

Die US Börsen lieferten mal wieder starke Vorgaben und auch im heutigen Handel haben sich die amerikanischen Indizes nicht nach unten bewegen lassen.

Trotz allem ging es mit dem deutschen Aktienindex leicht bergab und zwar um 0,21 Prozent auf letztendlich 9.296 Punkte. Zwischenzeitlich notierte der Index bereits bei 9.247 Punkten und somit 100 Punkte niedriger im Vergleich zum Vortageshoch.

Schlägt die Charttechnik wieder zu?

Ich hatte es bereits in der gestrigen Ausgabe zum Thema gemacht und dahingehend zitiere ich aufgrund der Lage nochmals einen ausschlaggebenden Abschnitt, welcher wie folgt lautete:

„Auch wenn es heute wieder zu einem Kursanstieg von knapp 1 Prozent gekommen ist, so haben wir aktuell nicht einmal das 38er Fibonacci Retracement überwinden können.

Nur mal zum Vergleich: Der Dow Jones Index hat bereits mehr als 62 Prozent seiner Korrektur wieder kompensieren können und der Nasdaq100 notiert sogar auf neuen Hochs und der Dax? Dieser ist deutlich abgeschlagen und diese Vorzeichen sollten Sie keineswegs auf die leichte Schulter nehmen. 9.000 Punkte und tiefer sind möglich.“

Dieser Tageschart spricht Bände

Für die heutige Ausgabe habe ich Ihnen einen ganz speziellen Tageschart vorbereitet. Das 38er Fibonacci Retracement ist Ihnen bereits bekannt. Was Ihnen aber nicht bekannt ist, dass ein ehemaliger Abwärtstrend und der gleitende Durchschnitt EMA200 als massive Widerstandszone hinzukommen.

Der Bereich von 9.345 bis 9.370 Punkten ist bereits eine große Hürde. Angesichts der aktuellen Indikatoren-Lage gehe ich davon aus, dass ein nachhaltiger Ausbruch (über Tage hinweg) nahezu unmöglich sein wird.

Vorsicht ist also geboten! Der Startschuss für den nächsten Kursrutsch kann mit jedem Tag beginnen.

Allianz planmäßig abgeprallt

Auf beiden Seiten hatte ich Sie begleitet. Die zuletzt erfolgte Aufwärtsbewegung und die nun aktuell verlaufende Umkehr, welche planmäßig am Abwärtstrend gestartet ist. Ein Rückfall unter die 200 Tage-Linie dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Long Investments sollten aktuell vermieden werden.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

20. August 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.