Dax30 –Kampf um die 12.000 Punkte!

Wie üblich werfe ich innerhalb der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

12.000 Punkte bleiben umkämpft

Trotz einer relativ schwachen Wall Street kämpft der Dax weiterhin um den Erhalt der Marke von 12.000 Punkten. Auch wenn den den Bullen heute kein Sieg gelungen ist, so erscheint die Lage nicht hoffnungslos – ganz im Gegenteil. Trotz neuer Konsolidierungstiefs bei den amerikanischen Aktienmärkten ist der Dax von seinem Tiefpunkt der Woche noch entfernt.

Aber warum? Ist der Trump-Faktor nun Geschichte bzw. ausreichend ausgeschlachtet? Die Angst vor einer Korrektur der US-Aktienmärkte hat zugenommen, gleichzeitig heißt es aber, dass der europäische Aktienmarkt längst nicht so überbewertet sei, wie der US-Markt. Folgt nun die Umschichtung von den amerikanischen Märkten in den europäischen Markt?  Schließlich ist der europäische Aktienmarkt deutlich hinter dem US-Markt zurückgeblieben.

Euro/Dollar sollte beobachtet werden

Trotz aller Krisen hat sich das Währungspaar Euro/Dollar in den vergangenen Monaten wieder deutlich nach vorne kämpfen können. Ein Belastungsfaktor war dies wie sonst üblich nicht. Was wird geschehen wenn das Währungspaar wieder die Talfart startet? Beflügelt es dann wohlmöglich den deutschen Aktienindex? Fragen über Fragen.

Come in and find out!

Hier und heute lade ich Sie ein – in meinen Trading-Club. Zusätzlich zum kostenlosen Test wartet auch noch ein Geschenkpaket auf Sie. Interesse geweckt? Dann schauen Sie doch mal unter dem nachfolgenden Link vorbei:

JA, ich will mehr kostenlos und unverbindlich erfahren!  

Mein Dax Fazit

Aktuell liegt nur eine kleine Konsolidierung vor. Von einer Korrektur kann weiterhin nicht die Rede sein. Also können die Bullen weiterhin auf einen Angriff der Marke von 12.400 Punkten hoffen. Die Frage ist natürlich, wann dies erfolgen wird – in diesem Jahr aber mit Sicherheit. Kurzfristig sollten die Bullen weiterhin auf die Unterstützung in Form des Tiefs der Vorwoche.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb des Videos.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

27. März 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.