Dax30 – Kein Platz für große Kurssprünge

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel.

Ruhiger Wochenauftakt

Der deutsche Aktienindex folgte dem verhaltenen Wochenauftakt der Wall Street und beendete den heutigen Handelstag mit einem kleinen Kursplus von 0,2 Prozent auf letztendlich 10.028 Punkte.

Damit gelang es dem Index den zweiten Tag in Folge die Marke von 10.000 Punkten per Tagesschlusskurs zu verteidigen. Wie erwartet bleiben allerdings weiterhin Kurssprünge nach oben aus.

Es finden sich schlichtweg keine Käufer, welche bereit sind auf diesem Kursniveau einzusteigen. Schließlich ist aktuell die Wahrscheinlichkeit für eine Korrektur deutlich größer anstatt einer anhaltenden Kursrally.

Charttechnisch sind wir am Limit angekommen

Vor gut einer Woche hatte ich Ihnen den heutigen Tageschart schon einmal präsentiert und dabei auf den Kursbereich von 10.030 – 10.080 Punkten als massiven Widerstand hingewiesen.

Mit dem heutigen Xetra Schlusskurs sind wir nun an der Unterseite angelangt. Viel Luft nach oben bleibt demnach nicht.

Spätestens bei Erreichen des langfristigen Widerstandes von 10.080 Punkten ist mit einem stärkeren Kursrücksetzer zu rechnen. Zunächst einmal erwarte ich aber eine Korrektur auf ca. 9.790 – 9.768 Punkte.

Mein Dax Fazit

Übergeordnet ist der Dax Trend weiterhin bullish. Dennoch bleibt eine Korrektur unumgänglich und diese dürfte unmittelbar bevorstehen. Der Kursbereich 10.030-10.080 bleibt hierfür eine perfekte Startzone.

Ein Verlaufshoch sollte in dieser Woche markiert werden! Die Börse ist natürlich kein Wunschkonzert aber schauen wir mal, ob ich mit der aktuellen Prognose richtig oder falsch liegen werde.

K+S – Unterstützung gehalten!

Der ehemals thematisierte „Cluster-Support“ hat sich bislang als gute Unterstützung erwiesen. Die Kombination aus gebrochenem Abwärtstrend und intakten Aufwärtstrend haben ein paar Anleger zum Einstieg genutzt.

Solange kein Rückfall in den ehemaligen Abwärtstrend erfolgt, ist weiteres Aufwärtspotenzial gegeben. Sichern Sie dahingehend am bzw. knapp unterhalb des Abwärtstrends ab.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

10. Juni 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.