Dax30 – Korrektur rückt näher!

Ich begrüße Sie zu einer neuen Ausgabe meines täglichen Daily Dax Video Newsletter. Wie gewohnt werde ich für Sie den deutschen Aktienindex unter die Lupe nehmen und des Weiteren einen Dax30 Einzeltitel charttechnisch auswerten und je nach Lage einen passenden Trading-Tipp für Sie präsentieren.

Diese Hürde ist nicht leicht zu nehmen

Wie bereits in meiner gestrigen Ausgabe angekündigt, widme ich mich heute dem wohl derzeit einzigen Widerstand im Dax. Diese setzt sich aus der oberen Trendkanalbegrenzung zusammen und verläuft oberhalb der Marke von 9.300 Punkten. Um genau zu sein, am heutigen verläuft der Widerstand bei knapp 9.330 Punkten. Exakt vor diesem Kursbereich pendelt der deutsche Aktienindex nun schon zwei Tage herum.

Vorsicht bei einem Ausbruch

Hierbei möchte ich Sie an den Monat Mai zurückerinnern, denn zu dem Zeitpunkt versuchte der Dax aus dem Trendkanal auszubrechen. Allerdings scheiterte der Dax an dieser Hürde und fiel im Anschluss um mehr als 800 Punkte zurück.

Droht ein Dax Crash?

Solange die globalen Notenbanken deren Finger noch im Spiel haben, ist mit keinem Crash meines Erachtens zu rechnen. Sobald diese allerdings mit einer Drosselung der Geldpolitik an den Start gehen, könnte dieses manchen Investor in die Flucht – also zum Verkauf seiner Positionen bewegen.

Korrektur ab sofort einplanen

Die Wahrscheinlichkeit für eine Korrektur hat mit dem Erreichen der Trendkanalbegrenzung deutlich zugenommen. Ein direkter Ausbruch erhöht das Risiko für einen Rückschlag noch mehr. Korrekturen sind von nun an einzuplanen. Wohin könnte die erste Bewegung den Dax führen? Hierbei wäre die Marke von 9.055 Punkten ein Ziel.

Bullen oberhalb 9.000 im Vorteil

Auch wenn ich ab dem heutigen Tag von einer erhöhten Korrekturwahrscheinlichkeit spreche, möchte ich anmerken, dass die Bullen oberhalb der 9.000 Punkte Marke keinen Grund zur Sorge haben.

Linde – Update zur Trading Idee

Mein ehemals aufgezeigter Trading Plan war keineswegs falsch aber auch kein Erfolg. Warum? Die Aktie befindet sich nah dem Ausgangsniveau von 147€. Den vorgestellten Trading Plan abzubrechen, dafür gibt es keinen Grund. In Anlehnung an mein vorgestelltes Dax Szenario ist auch bei der Linde Aktie Platz nach unten. Eine potenzielle Zielmarke ist und bleibt 137€. Ein paar Wochen Geduld sind dafür aber angebracht. Geduld ist nun mal eine wichtige Tugend an der Börse. Hinfällig ist der Trading Plan erst mit einer Rückkehr in den Keil.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Feedback/Fragen oder wünschen Sie sich einen besonderen Dax30 Einzeltitel?

Kontaktieren Sie mich unter j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

26. November 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.