Dax30 – Kurzfristiges Kursziel abgearbeitet!

Ich begrüße Sie zu einer neuen Ausgabe meines täglichen Daily Dax Video Newsletter. Wie gewohnt werde ich für Sie den deutschen Aktienindex unter die Lupe nehmen und des Weiteren einen Dax30 Einzeltitel charttechnisch auswerten und je nach Lage einen passenden Trading-Tipp für Sie präsentieren.

360 Punkte Abschlag

Dies ist das Ergebnis der vergangenen drei Handelstage des Dax und dürfte keinerlei große Überraschung für Sie als Leser meines täglichen Newsletter sein. Nicht umsonst hatte ich Ihnen dazu geraten, sukzessive den Stop bei einer Long Position nachzuziehen und zwar auf mindestens 9.350 Punkte. Alles darunter konnte stets zum freien Fall des Dax führen.

Ziel auf den Punkt genau erreicht

Das heutige Tagestief wurde bei 9.069 Punkten markiert und der Dax stoppte exakt an meinem prognostizierten Ziel in Form der 38 Tage-Linie. Demnach wurden nun alle meine „Konsolidierungsmarken“ abgearbeitet. Eine technische Erholung ist bereits gestartet.

Korrektur noch nicht am Ende angekommen

Auch wenn der Dax nun schon in der Spitze ca. 360 Punkte abgegeben hat, muss dies noch lange nicht das Ende der laufenden Korrekturbewegung sein. Beachten Sie dazu stets meine übergeordnete Prognose, in welcher es durchaus bis ca. 8.770 Punkte korrigieren kann. Jegliche Erholungen dürften über lang oder kurz wieder abverkauft werden! Der Fehlausbruch hat sich eindeutig mit dieser kräftigen Abwärtsbewegung bestätigt.

Mein Dax Fazit

Die Mindestziele für eine Konsolidierung wurden abgearbeitet. Übergeordnet ist mit weiterem Abgabepotenzial zu rechnen. Technische Erholungen könnten nun im Bereich von 9.195 oder auch 9.255 Punkten auf erneuten Abgabedruck treffen. Die 9.000 Punkte wird über kurz oder lang gebrochen werden.

E.ON – Waren Sie dabei?

Charttechnisch präsentierte sich die E.ON Aktie immer wieder schwach. Der letzte Vergleich bei einem Dax Stand von 9.350 Punkten mahnte bereits zur Vorsicht. Die angekündigte Abwärtsbewegung als vorgestellte Trading Idee ist nun nicht mehr weit vom aufgezeigten Ziel entfernt. Auch hier sollten Sie nun den Stop Loss sehr eng nachziehen, um somit maximale Gewinne zu sichern. Wenn ein Trade deutlich im Gewinn ist, dann sollte dieser auf gar keinen Fall mehr ins Minus laufen können.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Feedback/Fragen oder wünschen Sie sich einen besonderen Dax30 Einzeltitel?

Kontaktieren Sie mich unter j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

4. Dezember 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.