Dax30 – Lufthansa dreht weiter aufwärts!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel.

Starker Ausbruch

Die Vorgaben der Wall Street waren ohnehin gut und die Grundlage für einen positiven war gegeben. Ich deutete bereits an, dass es bei einem Ausbruch über das kurzfristige 62er und 76er Fibonacci Retracement, zu einem möglichen Durchmarsch bis 9.620 Punkte kommen dürfte. In der Tat hat sich dies als korrekte Einschätzung erwiesen.

Allerdings erfolgte auch ein direkter Ausbruch zu einem neuen Allzeithoch auf in der Spitze fast 9.750 Punkten. Die Aussagen der Weltbank hatten das Vertrauen der Anleger am heutigen Handelstag enorm gestärkt, als bekannt wurde, dass die Weltwirtschaft 2014 selbst bei einer strafferen Geldpolitik der großen Notenbanken weiter an Fahrt aufnehme.

Die Bullen sind wieder klar im Vorteil

Angesichts des heutigen Ausbruchs sind die Bullen auch kurzfristig wieder an der absoluten Oberhand. Oberhalb der letzten Ausbruchsmarke, welche bei 9.621 Punkten verläuft, haben die Anleger keinen Grund zur Sorge. Zu beachten ist dennoch, dass die kurzfristigen Indikatoren spätestens in Richtung 9.800 Punkten an deren Grenze stoßen dürften und ein Rücksetzer auf 9.621 Punkten die Folge sein kann.

Langfristig keine Veränderung

Ich glaube, dass wir uns über die langfristige Konstitution nicht lange unterhalten müssen. Diese ist und bleibt unverändert stark bullish. Selbst ein Rückfall zur 9.000 Punkte Marke, enthält meines Erachtens noch immer im Anschluss, die Möglichkeit für einen Angriff der 10.000 Punkte Marke im deutschen Aktienindex.

Lufthansa hebt weiter ab

Seit dem 10. Januar geht es für die Lufthansa Aktionäre steil nach oben. Hierbei wurde auch ein mittelfristiger Widerstand durchbrochen, wodurch ein Kaufsignal resultierte. Die Rally kann noch weitergehen. Die nächste Zielmarke liegt bei ca. 19.10€.

Mit Blick auf den aktuellen Tageschart herrscht jedoch anhand des RSI Indikators eine überkaufte Marktsituation. Ziehen Sie also einfach den Stop Loss weiter nach, ohne in irgendeine Panik zu verfallen. Morgen werde ich Ihnen eine spannende Short Trading Idee präsentieren, vielleicht sogar gleich zwei. Verpassen Sie dahingehend nicht die morgige Abendausgabe.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Feedback/Fragen zur Ausgabe oder wünschen Sie sich einen eine Analyse zu einem bestimmten Dax30 Einzeltitel?

Kontaktieren Sie mich unter j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

15. Januar 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.