Dax30 – Lufthansa schockt die Anleger

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel.

Der heutige Handelstag

Montag und Dienstag hat sich nicht wirklich viel am deutschen Aktienmarkt bewegt. Nun gut, die Marke von 10.000 Punkten konnte verteidigt werden aber Anschlusskäufe blieben wie erwartet aus.

Heute kam dann ein wenig mehr Schwung auf. Hierbei wurde die Marke von 10.000 Punkten aufgegeben. Der Dax beendete den heutigen Handelstag mit einem Abschlag von 0,8 Prozent bei 9.949 Punkten.

Auf den ersten Blick kein Grund zur Panik. Bedenken Sie jedoch, dass ich weiterhin aus dem Kursbereich von 10.030 – 10.080 Punkten einen ersten Rücksetzer auf 9.790-9.768 Punkte erwarte.

In der gestrigen Ausgabe hatte ich nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es mit dem Hoch von rund 10.030 Punkten nun zu jeder Zeit nach unten einbrechen kann.

Mein Dax Fazit bleibt unverändert

Wie schon in den Vortagen thematisiert halte ich die Marke von 10.000 Punkten eher für einen Ausstieg aus Aktien passend. Die aufkommende Konsolidierung kann sich auch zu einer größeren Korrektur entfachen und einen Umfang von rund 1.000 Dax Punkten annehmen.

Lufthansa bricht ein

Für massive Verstimmung im Handel hat die überraschende Gewinnwarnung der Lufthansa gesorgt. Auch wenn einige Marktteilnehmer mit vorsichtigen Ausblicken und Tönen gerechnet hatten, überstieg das doch alle Befürchtungen.

Lufthansa erwartet für 2014 nur noch ein operatives Ergebnis von rund 1 Milliarde Euro. Zuvor war man noch von 1,3 Milliarden bis 1,5 Milliarden Euro ausgegangen.

Dieser Einbruch wurde mit einem satten Kurseinbruch der Anleger bestraft. Die Aktie stürzte um fast 15 Prozent ein und zeigt somit, dass es auch bei den großen Unternehmen zu bösen Überraschungen kommen kann.

Charttechnisch ist nach dem heutigen Handelstag eine technische Gegenreaktion gegeben. Übergeordnet scheint aber nun der Weg bis ca. 15,90€ frei. Dort wartet eine Kurslücke (Gap) zur Schließung.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

11. Juni 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.