DAX30 – Sie waren vorbereitet!

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel.

Die abgelaufene Börsenwoche ist für den deutschen Aktienindex weniger erfreulich ausgegangen. In der Tat ist es ein schon sehr ungewohntes Bild geworden, dass der deutsche Aktienindex eine verlustreiche Woche hinter sich bringt. Kommen wir aber zunächst zu den Fakten und schauen uns an, wie sich der Leitindex in dieser Woche entwickelt hat. Der Dax verlor 2,6% und marschiert aktuell auf die nächste kurzfristige Unterstützung bei 13.090 Punkten zu.

Sollten Sie meinen Video Newsletter täglich verfolgen, dann dürften sie von der letzten Abwärtsbewegung nicht überrascht sein. Denn diese hatte ich in meinen Analysen angekündigt. Derzeit steuert der Index auf meine weiteren Kursziele zu. Mein erstes kurzfristiges Kursziel wurde mit 13.230 Punkten, der Schließung einer noch offenen Kurslücke erreicht. Darunter waren stets weitere Ziele bei zunächst 13.090 Punkten und bis zu 12.950 Punkten zu erwarten.

Und die Chancen stehen in der Tat sehr gut, dass der deutsche Aktienindex bereits in der nächsten Woche die Marke von 12.950 Punkten erreicht. Den Grund hierfür möchte ich ihn das verständlich nicht vorenthalten. Hierzu ist es einmal wichtig, den Blick auf die amerikanischen Aktienmärkte zu werfen. Denn diese schlagen sich weiterhin recht gut und der deutsche Aktienindex hat sich bereits zu einer Konsolidierung entschlossen. Sollten also nun auch die US Aktienmärkte in eine Konsolidierung übergehen, würde dies wie ein Brandbeschleuniger wirken und die aktuelle Kursentwicklung des Dax nach unten beschleunigen.

Daimler auf dem Weg zurück

Meine ebenfalls vorgestellt Daimler Analyse zeigt Wirkung. Wie schon betont, wurde ein Fehlausbruch über die Marke von 73,00 € hinterlassen. Mit Hinblick auf die aktuelle Kursentwicklung, ist davon auszugehen, dass sich der Kurs der Daimler Aktie in den kommenden Tagen und noch Wochen deutlich unter die Marke von 70,00 € begeben dürfte. Einzig und allein und Ausbruch über die Marke von 73,00 € würde dieses Szenario negieren.

Spannende Hebelstrategien warten auf Sie!

Die niedrige Volatilität spielt uns in die Hände. Denn es bietet sich nun sehr attraktive Optionsscheinstrategien an. Und sobald die Märkte oder der entsprechende Basiswert zu schwanken beginnt, steigt das Papier automatisch mit an. Klingt spannend? Dann schauen Sie jetzt in meinem Trading-Club vorbei. Denn dort wird es in den kommenden Wochen viele solcher Strategien geben, welche überproportionale Renditen bescheren können. Suchen Sie 1000% Kursraketen, diese finden Sie bei mir nicht. Denn das ist nicht Bestandteil meines Handelsstils. MEHR INFORMATIONEN ERHALTEN

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

10. November 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.