Dax30 – Spannung vor der Fed-Action!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel.

Inmitten der Seitwärtsbewegung

Zunächst die gute Nachricht. Heute ging es für den deutschen Aktienindex bergauf in Richtung der 9.700er Marke. Die schlechte Nachricht folgt nun: Der deutsche Aktienindex notiert inmitten der Seitwärtsspanne von grob 9.600 bis 9.770/9.800 Punkten.

Platzt am Abend noch der Knoten?

Eine Garantie ist keineswegs hierfür zu geben. Warum? Ja gerade weil wir uns inmitten dieser Zone befinden. Ob nun eine positive oder negative Nachricht der FED erfolgt, so wird es den Dax vermutlich nicht um direkt 100 Punkte in eine Richtung befördern.

FED ist nicht alles

Sich nur allein auf die amerikanische Notenbank zu konzentrieren halte ich für gefährlich. Schließlich stehen noch weitere Highlights bevor. Morgen richten sich die Blicke wieder auf Mario Draghi und am Freitag werden die Hexen den Dax beeinflussen. Die Rede ist hierbei vom großen Hexensabbat.

Warten auf den entscheidenden Durchbruch

Täglich grüßt das Murmeltier: Vorerst bleibt es allem beim Alten! Die Seitwärtsbewegung zwischen 9.600 und 9.800 Punkten geht weiter. Allerdings bleibt die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass wir in den nächsten 2 Handelstagen die Weichen stellen für die nächste und gleichzeitig größere Kursbewegung an den globalen Aktienmärkten.

Mein Dax Fazit

Vorsichtige Anleger warten weiterhin auf eine Entscheidung und gehen nicht vorzeitig in den Markt. Außer Sie können hellsehen! Dennoch gebe ich meinen Tipp ab: Nach oben ist deutlich weniger Potenzial als nach unten. Des Weiteren bleibt der Dax im Vergleich zum US Markt schwach!

Allianz – Wird das der Ausbruch?

Neutral betrachtet hat die Allianz Aktie ein Kaufsignal generiert. Heute ist ein Ausbruch über den Widerstand bei 134,50€ gelungen. Möchten Sie nun blind einsteigen? Viele Anleger warten auf solche Ausbrüche um den Einstieg zu tätigen. Ich halte es stets für wichtig, dass nicht nur die Einzelaktie beleuchtet wird.

Durchaus ist es ratsam sich den Leitindex selbst anzuschauen und auch den großen Bruder – sprich die Wall Street. Viel Potenzial für eine weitere mittelfristige Aufwärtsbewegung sehe ich eher nicht. Also Vorsicht vor einem blinden Einstieg. Schnell kann dieser je nach Nachrichtenlage in den kommenden Tagen in einem Fehlausbruch enden.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

17. September 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.