Dax30 – Starke Erholung aber…

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel.

Die erste Börsenwoche im neuen Jahr kann sich rückblickend mehr als sehen lassen. Denn langweilig war es mit Sicherheit nicht. Nachdem es zu Beginn für den deutschen Aktienindex bergab ging, gelang dem Index eine imposante Wende im Verlauf dieser Woche. Aus eigener Kraft ist es dem Dax aber nicht gelungen, denn ohne die amerikanischen Aktienmärkte wäre diese Aufholjagd wohl kaum möglich gewesen. Schließlich eilt der amerikanische Aktienmarkt von Rekordhoch zu Rekordhoch. Und genau das schafft der deutsche Aktienindex jedoch nicht mit abzubilden. Im Gegenteil, der Leitindex scheint vorerst nicht das Potenzial für ein neues Rekordhoch abrufen zu können.

Es sieht schon wieder besser aus aber…

Auch wenn der deutsche Aktienindex eine schnelle Erholung von mehr als 500 Punkten vollzogen hat, so sind eben neue Rekorde ausgeblieben. Und schaut man sich eben den Chart der vergangenen zwei Monate an, dann stellt man schnell fest, dass es unterm Strich derzeit mehr oder weniger eine große Seitwärtsbewegung ist. Wobei die zwischenzeitlichen Tiefpunkte dann doch immer wieder ein Stückchen mehr zugenommen haben.

Eine unglaubliche Schere

Inzwischen ist mehr als ein halbes Jahr vergangen und die Entwicklungen des deutschen und amerikanischen Aktienmarktes entwickeln sich immer weiter und weiter auseinander. Der Faktor Trump hat den amerikanischen Aktienmarkt beflügelt aber dies ist nicht in der gleichen Dimension auf den deutschen Aktienmarkt übergegangen. Kein Beinbruch, denn die Performance der deutschen Aktien kann sich dennoch sehen lassen. Dennoch muss ich leider immer wieder darauf aufmerksam machen, dass es im Börsenjahr 2018 auch im deutschen Aktienindex eben aufgrund der aktuellen Scherenbildung zu einem stärkeren Rücksetzer noch kommen wird.

Und da sich der amerikanische Aktienmarkt immer weiter vom deutschen Aktienmarkt distanziert hat, möchte ich hier und heute meine nächsten Kursziele mit auf den Weg geben. Wie bekannt waren meine zuletzt aufgestellten Ziele bei 12.700 und 12.500 Punkte. Mein neues Kursziel wird nun auf die Marke von 12.000 Punkten erweitert. Aber ohne eine Korrektur der amerikanischen Aktienmärkte wird dies nicht umsetzbar sein. Und abschließend möchte ich natürlich auch betonen, dass es derzeit weiterhin keine Signale am amerikanischen Aktienmarkt gibt, die auf eine umfangreiche Korrektur hindeuten.

Dax30 – Kein neuer Rekord in Sicht…

Dax30 – Kein neuer Rekord in Sicht…Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe des Video-Newsletters „John Gossens Daily Dax.“ Täglich analysiere ich für Sie den Dax Index und einen Dax30 Einzeltitel. Ein entscheidendes Signal? Eine spannende Handelswoche… › mehr lesen

20 % Rabatt auf den Trading-Club!

Sichern Sie sich jetzt noch das Angebot in Höhe von 20 % auf den John Gossens Trading Club. Starten Sie mit uns im Börsenjahr 2018 durch und handeln Sie Indizes und Aktien gehebelt. Dazu erhalten Sie live Updates per E-Mail und SMS und einen wöchentlichen Videomarktausblick. Interesse? Dann warten Sie nicht lange und schlagen Sie jetzt zu. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link um weitere Informationen zu erhalten:

John Gossens Trading-Club

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt innerhalb des Videos.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Trading Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.