Dax30 – Telekom Update!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel.

Wenig Bewegung

Nach einer bislang sehr spektakulären Handelswoche, welche insbesondere die Dax Bullen erfreut haben dürfte, ging es heute hingegen sehr ruhig zu.

Eine Handelsspanne von ca. 50 Punkten lieferte der Dax ab und beendete den Handel mit einem Schlusskurs von 9.569 Punkten. Dies entspricht einem kleinen Abschlag von 0,2 Prozent. Unterm Strich hat sich also nichts getan und es gibt also wenig Neues zu berichten!

Steine im Weg bleiben bestehen

Das 62er Retracement bei ca. 9.610 Punkten stellt unverändert den nächsten Widerstand dar. Hinzu kommt noch ein Widerstand bei 9.640 Punkten.

Kann auch dieser Bereich durchbrochen werden, dann sehe ich in der Tat wieder Chancen für einen Angriff in Richtung der 10.000 Punkte Marke.

Gefährlicher Rutsch kann jederzeit beginnen

Auch daran hat sich nichts verändert. Wenn der obige Bereich nicht geknackt werden sollte, dann ist der Weg in Richtung 8.900 Punkten ausgemachte Sache.

Sollte die aktuelle Unterstützung aufgegeben werden, so ergibt sich dann ein projiziertes Ziel von ca. 8.500 Punkten. Wie sich dieses zusammensetzt, dass hatte ich in der gestrigen Ausgabe visualisiert.

Mein Dax Fazit

Nach einem überraschenden Umweg nach oben, welcher nur durch Draghis Worte zustande gekommen war, ist und bleibt mit Bezug auf das aktuelle Kursniveau ein deutlich größeres Risiko für einen Rückschlag vorhanden.

Telekom – Die 11,00€ waren korrekt!

Rückblickend war der vorab genannte Einstiegspunkt bei 11,00€ keineswegs verkehrt. Aktuell können sich die Marktteilnehmer über ein Kursplus freuen.

Zugeben möchte ich aber fairerweise auch, dass sich dieses absolut im Rahmen hält. Diese doch zögerliche Entwicklung gibt mir natürlich zu denken und dahingehend folgt das heutige Update.

Wer investiert bleiben möchte, setzt nun seinen Stopp Loss auf Einstand oder sichert umgehend den Gewinn.

Denn wenn sich meine Befürchtungen bestätigen werden, so wie es schon einmal in diesem Jahr mit dem angesagten 1.000 Punkte Rutsch gelang, dann wird sich eine Telekom Aktie dem nicht stellen können und auch unter Druck geraten. Im Gegenteil: Ein Dreh von Long auf Short ist aktuell attraktiver!

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

27. August 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.