Dax30 – Volkswagen im Chartcheck!

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel.

Performance 2014 bis heute

Nutzen wir doch den heutigen Start in das zweite Quartal auch mal dazu, um zu schauen, wie sich der deutsche Aktienindex im bisherigen Handelsjahr geschlagen. Dahingehend ein kurzer Sprung in Vergangenheit: Ende 2013 beendete der Dax den Handel mit einem Schlussstand von 9.552 Punkten. Mit Blick auf den aktuellen Index Stand von ca. 9.600 Punkten hat sich also nicht wirklich viel getan.

Was bringt das zweite Quartal?

Eines wird sich wohl kaum zum ersten Quartal hin ändern. Die Marke von 10.000 Dax Punkten bleibt weiterhin ein heißes Gesprächsthema vieler Anleger und insbesondere der Medien. Wann die 10.000 Punkte Marke erreicht wird, ist und bleibt fragwürdig.

In den vergangenen Monaten wurde mehrfach bei Dax Ständen von knapp 9.700 Punkten auf einen direkten Angriff der 10.000 Punkte Marke von vielen Analysen hingewiesen. Ich hatte Sie hingegen davor gewarnt zu dem Zeitpunkt noch einzusteigen. Die Begründung war ehemals simpel: Schließlich gab es mehr Rückschlags Risiko als Aufwärtspotenzial und wie Sie wissen, der Index hat sich dieses auch mit Kursen von unterhalb 9.000 Punkten nicht nehmen lassen. Allerdings muss man ehrlich zugeben, dass sich die Dax Bullen wieder imposant zurückgemeldet haben und wieder den Kampf um die 10.000 Punkte Marke anstreben.

Das gleiche Spiel

Die 10.000 Punkte Marke erscheint schon wieder langsam zum Greifen nah. Keineswegs ist auszuschließen, ob die Marke nun im zweiten Quartal erreicht wird oder nicht. Aber entscheidender ist doch die Frage: Welches Potenzial hat der Index noch bis dahin? Und das ist in der Tat nicht mehr viel. Ausgehend vom bisherigen Jahreshoch waren es nur noch etwas mehr als 2 Prozent. Ich bleibe dabei: Die Annäherung oder auch das Erreichen wird eher Anleger eher dazu verleiten, sich vorerst von Aktien zu trennen und wiederum günstiger (vielleicht bei 9.000 Punkten) wie zuletzt einzusteigen. Langfristig haben die Bullen schließlich keinen Grund zur Sorge! Wie Sie sehen, ich bin keineswegs ein Pessimist. Allerdings sehe ich vorerst mehr Risiko als Chance!

Der heutige Handelstag

Noch ein paar Worte zum heutigen Handelstag. Die Wall Street ist gut in den neuen Monat gestartet und lieferte dem deutschen Aktienindex dementsprechend Rückenwind. Dennoch reichte es nicht, das gestrige Tageshoch von 9.634 Punkten zu bezwingen. Dennoch verblieb ein Zuwachs von 0,5 Prozent auf 9.603 Punkte. Ich bleibe dabei: Ob noch ein einmaliger Sprung nach oben kommen mag oder nicht, die letzten Züge der Bullen scheinen zu laufen. Meine Kursziele hatte ich Ihnen bereits in der gestrigen Ausgabe mit auf den Weg gegeben.

Volkswagen – Deutlich über Plan aber ist doch ok!

Die ursprünglich vorgestellte Trading Idee ist mehr als aufgegangen. Ich hatte lediglich mit einer Erholung auf knapp 188,00€ gerechnet, sofern die wichtige Unterstützung verteidigt werden sollte. Aktuell notiert die Aktie um ca. 192,00€. Exakt auf diesem Niveau wartet ein horizontaler Widerstand. Grundsätzlich wäre Platz bis ca. 201€, was einem Angriff auf den Abwärtstrend bedeutet. Allerdings habe ich so meine Zweifel, dass dieses Potenzial auf direktem Wege genutzt werden kann. Ein nochmaliger Rücksetzer sollte zuvor eingeplant werden!

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


1. April 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.