Dax30 – Warten auf die Fed…

Wie üblich werfe ich innerhalb der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex. Im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel mit einer möglichen Trading-Idee oder einem Trading Update.

Der heutige Handelstag

Zu großartigen Kursprüngen hat sich der Dax am heutigen Mittwoch nicht hinreißen lassen. Viel wichtiger ist derzeit jedoch, dass sich der Index oberhalb der Marke von 12.380 Punkten etabliert – zumindest für die Bullen. Die Bären bauen hingegen weiterhin auf einen sogenannten Fehlausbruch, welcher sich aber eben erst dann bestätigt, wenn der Dax unter die Ausbruchsmarke (12.380) fällt.

Vielleicht hat sich der Dax heute aber auch nicht viel im Vorfeld der amerikanischen Notenbank getraut, die heute Abend wieder ihre Ausrichtung und Pläne verkünden wird. Es kann wie immer zu einer großen Bewegung kommen, ebenso kann es aber auch in einem „Non-Event“ enden. Dies werden wie üblich doie Worte der Fed entscheiden. Also wenn Ihnen heute Abend langweilig sein sollte, dann schauen Sie sich die Entscheidung US-Notenbank an.

Frankreich im Fokus

Die Spannung steigt und die Blicke richten sich auf die bevorstehenden Wahlergebnisse in Frankreich. Wobei ein Sieg von Le Pen nicht erwartet wird und der Sieg Macron so gut wie ausgemacht zu sein scheint. Eigentlich wurde ein Sieg von Macron bereits in den aktuellen Kursen eingepreist, schließlich ist der Dax am vorletzten Monat gleich 400 Punkte durch die Decke gegangen.

Sell in May?

Tritt die alte Börsenweisheit in diesem Monat in Kraft oder nicht? Der Kurssprung der vergangenen Monate läd förmlich zu einer Korrektur ein. Da könnte die alte Börsenweisheit doch ganz passend ins Spiel kommen. Doch wie immer gilt zu berücksichtigen, dass die Börsenweit „Sell in May and go away“ auch sehr oft nicht zutraf.

Vielleicht ist die entsprechende Fallhöhe auch noch nicht erreicht? Der Monat Mai dürfte aber definitiv eine Entscheidung herbeiführen. Es muss nicht im Monat zu einem panikartigen Verkauf kommen. Vielmehr ist entscheidend, dass ein sogenanntes Verlaufshoch im Mai hinterlassen wird. Andernfalls glaube ich nicht, dass die alte Börsenweisheit zum Tragen kommt.

Mein Dax Fazit

Weiterhin heißt: Übergeordnet alles bestens und kurzfristig natürlich oberhalb von 12.380 Punkten auch. Aber der Abstand zur letzten Ausbruchsmarke ist weiterhin nicht groß und die Ausbruchsdynamik lässt weiterhin auf sich warten. Der heutige Abend und insbesondere der Wahlausgang und die Reaktion am Montag werden wohl darüber entscheiden, wohin die Reise geht.

Im Vorfeld eine favorisierte Richtung zu benennen ist unmöglich, denn Hellsehen ist nicht eine meiner größten Stärken. Mein Tipp im Vorfeld: Die Cash Quote möglichst hoch halten, um auf die Ereignisse entsprechend reagieren zu können.

Schon dabei?

In dieser Woche geht es im Trading-Club wieder deutlich frequentierter zu. Gleich zwei Trades wurden bereits in dieser Woche gestartet und ein Dritter steht schon in den Startlöchern. Aber bitte erwarten Sie von mir keine 100%igen Gewinnversprechen oder 1000%igen Kursraketen! Ich lade Sie hingegen zu klassischem Swing Trading ein und die Trades auf Indizes, Aktien, Währungen und auch Rohstoffe haben dabei ein Risiko von 0,5 bis in der Regel maximal 2 Prozent. Interesse geweckt? Dann lesen Sie HIER doch mal weiter!

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

3. Mai 2017

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.