DAX30: Korrekturen in Sicht

Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Titel.

Der heutige Handelstag

Zunächst einmal dürften einige Bullen kalte Füße bekommen haben als der Dax zwischenzeitlich unter die 9.700er Marke zurückgefallen war. Aber das Blatt wendete sich dann doch noch zum Guten.

Für die kräftige Erholung war der deutlich besser als erwartet ausgefallene deutsche Einkaufsmanager-Index verantwortlich. Er stieg auf 55,9 von 54,0 im Vormonat. Der Index für das verarbeitende Gewerbe legte auf 52,9 zu von 51,8.

Erwartet worden war ein Wert von 52,0. Somit gelang es dem deutschen Aktienindex noch in die Gewinnzone mit 0,4 Prozent zu klettern. Der finale Schlusskurs wurde mit 9.794 Punkten nur knapp unterhalb der 9.800er Marke abgeschlossen.

Keine Veränderung

Zunächst einmal ist der Aufwärtstrend weiterhin gebrochen. Zuletzt erfolgte des Weiteren ein bärischer Pullback. Nicht zu vergessen ist die massive Underperformance gegenüber dem Dax.

Diese ganzen Gründe sprechen eine klare Sprache und die lautet nun mal: Korrektur! Exakt diese Aussage hatte ich nochmals gestern bekräftigt und daran halte ich auch unverändert fest. Es gibt aktuell kein Grund ins Lager der Bullen zu wechseln.

Unterhalb 9.870 ist das Eis sehr dünn

Das letzte Erholungshoch wurde bei 9.870 Punkten markiert. Solange wir unterhalb dieser Marke notieren ist und bleibt der deutsche Aktienindex zu 100% angeschlagen. Wie immer gehen die Meinungen auseinander aber ich stehe zu meiner Aussage.

Ebenso wie zu der Prognose, dass es bis mindestens 9.480 Punkte weiterfallen wird und diese Marke hatte ich schon bei 10.000 Punkten in den Raum gestellt.

Mein Dax Fazit

Erholungen auf 9.800 oder auch 9.870 Punkten können als Beispiel in Tranchen zum Short Einstieg für einen Positionstrade genutzt werden. Die 9.600er Unterstützung wird definitiv fallen. Dies ist nur eine Frage der Zeit und dann lautet das nächste Ziel 9.480 Punkte.

SAP – Ein starker Titel

In den vergangenen zwei Monaten konnte die SAP gut zulegen. Übergeordnet bin ich für die Aktie positiv gestimmt. Kurzfristig könnte aber der Widerstand bei 62,00€ ein Problem werden und einen Rücksetzer auslösen. Größere Rücksetzer halte ich aber für einen attraktiven Long Einstieg!

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

24. Juli 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.