Der Dax nach Ostern

Die nach-österlichen Tage haben begonnen und wie es sich für Feiertage einmal gehört, sollten die Trader langsam und mit gutem Mut zurück an ihre Schirme kommen.

Positive Vorzeichen für die Tage nach Ostern

Es ist recht typisch, dass Tage der Auszeit sich positiv auf den Markt niederschlagen, zumal der April ohnehin ein freundlicher Börsenmonat ist.

Eine genaue Auswertung der ersten drei Handelstage nach den Feiertagen können Sie sich im Video ansehen.

Historisch entwickelt sich der DAX in den ersten beiden Tagen nach dem Ostermontag freundlich. In den letzten zwei Jahrzehnten lag die Trefferquote im Schnitt bei knapp 60% und das bei einem Gewinnfaktor von rund 2.

Das ist nichts zum Ausflippen, aber ein gutes saisonales Setup. Erst der dritte Handelstag nach Ostern wird dann wieder etwas schwächer.

Seien Sie trotzdem vorsichtig

Wie immer kommt nun mein Hinweis für Sie als Trader: Lassen Sie die Preise entscheiden – auch, wenn das Setup freundlich ist.

Handeln Sie dann die Longseite, wenn Sie die entsprechenden Signale, z. B. aus dem Stundenchart, entnehmen. Handeln Sie keinesfalls „blind“ nach der Saison, also ohne Preissignal.

Letztlich ist der Markt in den letzten Wochen stark von Nachrichten getrieben, so dass sich jederzeit Abweichungen vom Idealpfad ergeben können. Seien Sie also vorsichtig, auch nach den Feiertagen!

Mehr zu diesem Thema können Sie sich im heutigen Video ansehen.

2. April 2013

Heiko Seibel
Von: Heiko Seibel. Über den Autor

Jahrelang hat Chefanalyst, Diplom-Kaufmann und Master of International Economics Heiko Seibel in internationalen Brokerhäusern in Singapur und Hongkong gearbeitet und besucht noch heute regelmäßig Unternehmen in Südostasien. Sein Spezialbereich: CFDs.