Der S&P 500 hat alles angedeutet!

Wie gewohnt starte nun ich mit der Übersicht des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Kursverlust von 1,8 Prozent bei 16.153 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 1.903 Punkten, was einem Minus von 2,1 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 schloss nach einem Abschlag von 2,2 Prozent bei 4.193 Punkten.

Schwerpunkt war der S&P 500

Oberhalb von 1.867 Punkten sollte es zu einem Anstieg bis 1.930 oder auch 1.940 Punkten kommen. Ziel war dabei der Rücklauf an den ehemaligen Abwärtstrend. Zum Wochenauftakt wurden 1.947 Punkte in der Spitze erreicht. In diesem Augenblick hatte ich vor einem sogenannten Fehlausbruch gewarnt.

Der gestrige Handelstag

Nur ein Tag später und der S&P 500 Index erreichte bereits die 1.900er Marke. Also hat der entscheidende Trend und erwartete Fehlausbruch absolut zu dem Trading Effekt geführt, welcher im Vorfeld analysiert wurde.

Ihr Feedback und mein großes Dankeschön!

In den vergangenen Tagen, Wochen aber auch Monaten hat mich ein unglaubliches Feedback Ihrerseits unter jgossen@gevestor.de erreicht. Insbesondere die letzten Dax Index, Ölpreis und auch S&P 500 Analysen sorgten für viel Begeisterung und guten Ertrag.

Natürlich kann nicht jede meiner Ideen zum Erfolg führen, denn ich bin kein Hellseher. Aber die vergangenen Monate zeigten mehr als deutlich, wie gut sich der Markt mit meiner charttechnischen Herangehensweise hat analysieren lassen. Die gute Trefferquote ist transparent ersichtlich.

Ihr positives Feedback trägt dazu bei, dass der Daily Dax Video Newsletter noch viele, viele Jahren kostenlos für Sie besteht und vielleicht auch noch mehr! Ich freue mich dahingehend über jedes Feedback!

Weiter geht’s mit den US Märkten

Der Dow Jones Index hat auf den Punkt genau an einem ehemaligen 62er Fiboacci Retracement wieder nach unten eingedreht – keineswegs war das ein Zufall. Parallel dazu erfolgte der Fehlausbruch im S&P 500 Index. Der Nasdaq100 schaffte es zudem nicht, sich oberhalb des 38er RT zu etablieren und somit war der Weg für eine Konsolidierung unumgänglich.

Nochmals aber zurück zum Dow Jones Index, dessen laufende Konsolidierung gestern exakt zum 38er RT führte. Der Kurskorridor von 16.050-16.100 Punkten stellt kurzfristig eine Unterstützung dar und sollte aus Sicht der Bullen verteidigt werden. Die Handelswoche dürfte noch so einiges an Volatilität mit sich bringen.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

3. Februar 2016

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.