Deutsche Bank: Aktie profitiert vom Führungswechsel

Um gut 4 Prozent legte die Aktie der Deutschen Bank in den ersten Handelsminuten nach der einschneidenden Aufsichtsratssitzung zu. Aufsichtsratschef Paul Achleitner hatte zuvor davon gesprochen, “dass es nun eine neue Umsetzungskraft in der Führung unserer Bank braucht”. Christian Sewing soll nun bringen, was John Cryan und dem obersten Investmentbanker, Marcus Schenck, nicht gegeben war. Dem neuen Chef zur Seite stehen der Rechtsvorstand Karl von Rohr und der Kapitalmarktvorstand Garth Ritchie. Fraglich ist aber, ob die Turbulenzen damit vorbei sind. Denn zuletzt hatte es auch Kritik am Chefaufsehen Achleitner gegeben. Wie sicher sein Stuhl ist, hängt auch von der Glaubwürdigkeit des neuen Vorstandsvorsitzenden ab. GeVestor stellt ihn vor.

Dax30 – Deutsche Bank bricht ein!

Dax30 – Deutsche Bank bricht ein!Wie üblich werfe ich zu Beginn der Ausgabe einen intensiven Blick auf den deutschen Aktienindex und im Anschluss daran präsentiere ich Ihnen eine Analyse zu einem Dax30 Einzeltitel. Keine Impulse… › mehr lesen

Von: Marcus Schult. Über den Autor

Finanzen sind sein Leben: Mit dem richtigen Gespür für Wirtschaft- und Finanzthemen ausgestattet liefert der ehemalige ARD-Mann das richtige Know-How.