Deutsche Post: Den Aktionären wird geliefert

2,7 Milliarden Euro blieben von den Geschäften im vergangenen Jahr in den Kassen der Post, und davon sollen die Aktionäre profitieren. Die Dividende steigt auf 1,15 Euro je Anteilsschein, was einer Ausschüttungsquote von über 50 Prozent entspricht. Vor allem der Zuwachs beim Internethandel machte es möglich. Konzernchef Frank Appel sprach denn auch von einem erneut sehr guten Jahr bei der Vorstellung des Ergebnisses. Darauf will er sich aber nicht ausruhen. Vor allem im Frachtgeschäft sehen die Logistiker noch Luft nach oben. GeVestor hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Von: Marcus Schult. Über den Autor

Finanzen sind sein Leben: Mit dem richtigen Gespür für Wirtschaft- und Finanzthemen ausgestattet liefert der ehemalige ARD-Mann das richtige Know-How.