Die Psychologie von Kurs-Niveaus

Dieser Clip bringt Ihnen die psychologischen und rein menschlichen Hintergründe näher warum sich Widerstände und Unterstützungen bei steigenden bzw. fallenden Aktienkurse bilden.

Diese sogenannten Stauräume bilden sich durch natürliche Reaktionen der Trader.

Fallende Kurse spiegeln einen Angebotsüberhang wider, da sich Angstzustände unter Tradern bilden. Während es bei Kurssteigerungen zum Nachfrageanstieg kommt, hier hat die Gier erheblichen Einfluss auf die Handlung des Traders.

Für einen professionellen Trader ist es vor allem wichtig einen Sprung als mögliche Trendumkehr rechtzeitig zu erkennen.

9. März 2010

geve
Von: geve.