Die (Rest)Saisonalität für den Juli beim DAX

Heute habe ich Ihnen einen Überblick über die Saisonalität beim DAX für den Monat Juli mitgebracht.

Zwar hat der Monat schon begonnen, aber die saisonale Auswertung ist natürlich auch für die kommenden Handelstage interessant.

Weiterhin gute Stimmung an den Aktienmärkten

Generell sieht man eins deutlich: Die Aktienmärkte sind weiterhin gut drauf. Die Notenbanken sind einfach ihre loyalsten Gefährten.

Auch wenn die Amtszeit von Bernanke bald vorbei ist – im Januar 2014 wird es soweit sein – so lässt er nicht locker, wenn es um die Unterstützung der Wallstreet geht.

Aber nicht nur in Sachen Geld erhält der Markt derzeit Support. Es sind auch die saisonalen Faktoren, welche die Woche interessant machen.

Im Video können Sie sich eine Übersicht über die saisonalen Voraussetzungen im gesamten Monat anschauen. Hier sind alle Juli-Tage zu sehen, unterteilt in 4 unterschiedliche Kategorien – je nach saisonaler Stärke beziehungsweise Schwäche.

Die beste Serie im Monat Juli

Wir befinden uns aktuell in der besten Serie des Monats Juli. Diese reicht vom gestrigen Montag bis Donnerstag. Hier liegen drei der stärksten Handelstage (Kategorie 1) und ein guter Handelstag (Kategorie 2).

Erst ab dem Verfallstag am kommenden Freitag setzt die typische Juli-Schwäche wieder ein. Hier sollten Anleger dann zumindest etwas vorsichtiger agieren und Stopps deutlich nachziehen oder gegebenenfalls auch Gewinne prozyklisch mitnehmen.

Die kommende Woche ist dann von eher schwächeren Tagen geprägt: Montag bis Mittwoch sind Teil der sehr schwachen Kategorie 4, der Donnerstag ist nur leicht besser und gehört zur 3. Kategorie.

Etwas freundlicher am Monatsende

Erst zum Monatsende hin wird die Lage dann wieder etwas freundlicher. Ab Freitag (26.7.) gibt es wieder gute Tage der Kategorie 2.

Erst einmal gilt also: Die Sonne scheint weiter an den Börsen! In den nächsten zwei bis drei Tagen gibt es noch grünes Licht an den Aktienmärkten und dann müsste saisonal gesehen eine deutlich schwächere Zeit folgen.

Mehr zu diesem Thema können Sie sich im heutigen Video ansehen.

16. Juli 2013

Heiko Seibel
Von: Heiko Seibel. Über den Autor

Jahrelang hat Chefanalyst, Diplom-Kaufmann und Master of International Economics Heiko Seibel in internationalen Brokerhäusern in Singapur und Hongkong gearbeitet und besucht noch heute regelmäßig Unternehmen in Südostasien. Sein Spezialbereich: CFDs.