Die Wall Street im Griechenland-Fieber

Wie gewohnt starte ich mit der Übersicht der Ergebnisse des letzten Handelstages. Der Dow-Jones-Index schloss 0,5 Prozent stärker bei 17.776 Punkten.

Der S&P 500 Index beendete den Handel mit 2.081 Punkten, was einem Zuwachs von 0,6 Prozent Handel entsprach. Der Nasdaq100 schloss 0,2 Prozent fester und ging mit 4.429 Punkten aus dem Handel.

Wilde Achterbahnfahrt

Bevor ich aber den gestrigen Handelstag zu sprechen komme, möchte ich Ihnen nochmals drei Marken bzw. meine Kursziele vor Augen führen. Beim Dow Jones handelte es sich dabei um die Marke von 17.350, beim S&P 500 waren es die 2.040 und beim Nasdaq die Marke von 4.350 Punkten.

Jetzt der Sprung zu der Entwicklung. Eine wirkliche Achterbahnfahrt konnte mitverfolgt. Zunächst starteten die US Indizes schwach. Dabei wurden folgende Tiefpunkte erreicht:

Dow Jones – 17,465, S&P 500 – 2.044, Nasdaq100 – 4.344.

Zwei von drei Kurszielen konnten nahezu auf den Punkt genau abgearbeitet werden.

Comeback der Bullen

Dann drehten die Bullen wichtig mächtig bergauf und nicht ohne Grund. Fortschritte in der Pattsituation rund um Griechenland sorgten dafür, dass der US Markt aus dem Minus in die Pluszone wechselte.

Diese Marken sind wichtig

Charttechnisch lässt sich der Markt weiterhin gut analysieren. Die nächsten Widerstände beim Dow Jones Index warten bei 17.825 und 17.885 Punkten. Beim S&P 500 ist es weiterhin die Unterkante des nach unten durchbrochenen Trendkanals, welche bei 2.091 Punkten notiert. Für den Nasdaq100 Index liegen die kurzfristigen Hürden bei 4.438-4.445 und 4.468 Punkten.

Diese Widerstände sollten den US Markt eindämmen. Doch derzeit hängt viel von den Meldungen rund um Griechenland ab, wobei wiederum einiges mit dem gestrigen Turnaround an Hoffnung auf eine Einigung abgegolten ist. Vergessen Sie des Weiteren nicht, dass es heute Abend wieder Worte von der amerikanischen Notenbank FED geben wird!

Intel – Gap noch nicht geschlossen

Bei 29,67$ wartet noch immer ein Gap, um geschlossen zu werden. Die hinterlassene Kurslücke stammt vom 16. Juni. Nicht weit darunter wartet der Aufwärtstrend als Unterstützung und gleichzeitigem Punkt, um eine mögliche Long Trading-Idee zu starten.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten


Aktienstudie
Zum Jahresstart in diese 3 Werte investieren

Wer 2017 noch nicht zugeschlagen hat, sollte diese Werte spätestens zum Jahresstart 2018 ins Depot überführen. Wir erklären, welche 3 Werte Sie jetzt brauchen, um erfolgreich ins neue Jahr zu starten und satte Gewinne zu realisieren.

Klicken Sie jetzt hier, um sich "3 Top-Aktien 2018" GRATIS zu sichern! ➜


8. Juli 2015

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.