Dow Jones – Kippt das Bild?

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Verlust von 0,7 Prozent  bei 15.338 Punkten aus dem Handel.

Der S&P-500-Index ging mit einem Abschlag von 0,5 Prozent bei 1.684 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Kursverlust von 0,4 Prozent und schloss bei 3.129 Punkten.

Derzeit kauft die US-Notenbank jeden Monat Anleihen und Hypothekenpapiere für 85 Milliarden Dollar. Bislang war nicht absehbar, wann genau im diesem Jahr, die US Notenbank FED, mit der geldpolitischen Straffung beginnt.

Gestern wurde das Thema nun wieder heiß diskutiert. Am Markt herrsche die Überzeugung vor, dass die US-Notenbank ab September ihre Anleihekäufe allmählich zurückfahren werde, sagte Rick Robinson, Regional Chief Investment Officer bei der Wells Fargo Private Bank.

Die Erwartung sei, dass die Fed dann monatlich nicht mehr wie bislang Anleihen und Hypothekenpapiere für 85 Milliarden Dollar kaufe, sondern nur noch im Umfang von 60 bis 65 Milliarden Dollar.

Demnach würde die FED noch immer starken Einfluss haben aber die kleinsten Rückschritte, machen die Anleger skeptisch und somit kam es zu Gewinnmitnahmen.

Weiterhin, wie schon oft thematisiert, spielt die Saisonalität der US Nachwahljahre, welche im Monat August ein kleines „Top“ am Markt verspricht, für meine derzeitige Sichtweise eine große Rolle. Der bisherige Verlauf passt bislang ganz gut.

Nun hat der Dow Jones gestern erstmalig unterhalb der Marke von 15.400 Punkten geschlossen und die Seitwärtsbewegung nach unten aufgelöst.

Heute folgt eine Flut von Konjunkturdaten und der Dow Jones Index muss entweder heute Abend wieder oberhalb der Marke von 15.400 Punkten notieren oder die Möglichkeit eines saisonalen Hochs bei knapp 15.660 wäre gegeben. Erst oberhalb 15.660 Punkte kommt ein neues Kaufsignal zustande.

Die Termine in der Übersicht

• 14:30 – US Verbraucherpreise Juli

• 14:30 – US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

• 14:30 – US NY Empire State Index August

• 16:00 – US Philadelphia Fed Index August

Apple – Ein Stop ist wichtig

Wie wertvoll ein Stop sein kann, zeigt der Verlauf der Apple Aktie. Meine vorgestellte Short Trading Idee startete gut. Daraufhin empfahl ich, den Stop auf Einstand bei 470$ anzupassen, um dadurch risikofrei zu sein.

Entgegen meiner Erwartung kämpfte sich Apple nun bis knapp 500$ nach vorne. Der Rückenwind kam durch den Einstieg eines Investors zustande, welche sich für 1,5 Milliarden Dollar Aktien sicherte.

Die Euphorie erscheint mir jedoch ein wenig übertrieben. Denn am teuersten Unternehmen der Welt erkauft man sich damit aktuell gerade einmal den Anteil 0,33 Prozent.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

15. August 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.