Dow Jones – Kursziel 15.120 Punkte!

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Abschlag von 0,3 Prozent bei 15.401 Punkten aus dem Handel.

Der S&P-500-Index ging mit einem Verlust von 0,5 Prozent bei 1.01 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Kursverlust von 0,2 Prozent und schloss bei 3.219 Punkten.

Wenn es ein spannendes Thema in den USA gibt, dann wohl ganz klar die Handhabung der expansiven Geldmarktpolitik. Neue Spekulationen über eine Straffung der US-Geldpolitik haben die Wall Street zum Wochenauftakt  leicht belastet.

Anleger zeigten sich verunsichert über Äußerungen führender US-Notenbankvertreter, wonach ein Ausstieg aus den milliardenschweren Konjunkturhilfen nun doch noch in diesem Jahr anstehen könnte.

Wir erinnern uns zurück: Am vergangenen Mittwoch richteten sich dann alle Blicke auf Bernanke und das Sitzungsergebnis der amerikanischen Notenbank FED.

Und dann folgte am Abend die Überraschung der Woche: Bernanke blieb der bisherigen Politik treu: So wie bisher pumpt die FED allmonatlich massiv Geld in den Markt. Die Wall Street reagierte gleich nach der Fed-Entscheidung mit einem kräftigen Kursanstieg.

Nun nimmt die Skepsis gegenüber Ben Bernanke zu und die Glaubwürdigkeit der FED hat nachgelassen. Schließlich wurde die Masse auf eine Drosselung der Geldmarktpolitik vorbereitet.

Kommen wir aber nun zur charttechnischen Ausgangslage der amerikanischen Indizes und starten hierbei mit dem Dow Jones Index.

Dieser befindet sich nach dem gescheiterten Ausbruch eindeutig im Korrekturmodus. Ich erwarte in den kommenden Tagen oder Wochen, dass die Marke von 15.120 Punkten angesteuert wird.

Weiter geht es mit dem S&P 500 Index. Dort hat sich die Lage nun auch etwas eingetrübt, denn durch den Rückfall unter die Marke von 1.710 Punkten, ist die Chance für einen klassischen Pullback auf die Ausbruchszone fehlgeschlagen.

Demnach ist davon auszugehen, dass sich das US Schwergewicht auf den derzeitigen Aufwärtstrend als Korrekturziel vorbereitet.

Der Nasdaq100 Index darf natürlich nicht fehlen und dieser Index ist und bleibt mit Abstand der Stärkte Sektor in den USA. Charttechnisch gibt es weiterhin keinen Grund zur Sorge.

Nur ein Rückfall unter die Marke von 3.200 Punkten könnte den Bullen die kurzfristige Suppe versalzen und zu Kursen bis 3.145 Punkte führen.

Solange dies nicht der Fall ist, sprich der Rückfall unter 3.200 Punkte erfolgt, sehe ich Chancen für einen erneuten Anstieg bis 3.250 Punkte.

Kommen wir zum Abschluss noch auf die Aktie des Tages zu sprechen. Der iPhone Riese Apple stand gestern im Visier Anleger. Von Freitag bis Sonntag wurden insgesamt neun Millionen 5S- und 5C-Modelle verkauft.

Der Technologieriese hob daraufhin seine Umsatzprognose für das bis zum 28. September laufende vierte Geschäftsquartal leicht an. Er rechnet nun mit Erlösen am oberen Ende der bisherigen Prognosespanne von 34 Milliarden bis 37 Milliarden Dollar.

Die Aktie legte 5 Prozent zu und charttechnisch liegen die nächsten Widerstände nun bei  504 und 514$. Können diese Widerstände aus dem Weg geräumt werden, ist mit einem Anstieg bis 540$ zu rechnen.

Wenn Sie wissen möchten, welche Aktien Favoriten ich für das vierte Quartal im Auge habe, dann:

Testen Sie jetzt meinen Börsendienst Gossens Dax Trader für einen ganzen Monat kostenlos!

Fragen zur heutigen Ausgabe? Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Video.

Viel Erfolg wünscht Ihnen,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

24. September 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.