Dow Jones – Lässt die Kraft nach?

Wie gewohnt starte ich mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow Jones Index schloss nach einem Abschlag von 0,4 Prozent bei 16.417 Punkten. Für den S&P 500 Index ging es leicht abwärts.  Dieser verlor 0,1 Prozent und endete bei 1.845 Punkten. Auf der Stelle trat der Technologiesektor. Der Nasdaq100 verbuchte einen Tagesgewinn in Höhe von nur 1 Punkt auf letztendlich 3.611 Punkten.

Gemischtes Bild

Nach den kräftigen Gewinnen der Vortage gönnte sich die Wall Street eine kleine Verschnaufpause. Diverse Konjunkturdaten und Quartalsbilanzen lieferten einfach kein klares Bild. Mit Goldman Sachs und der Citigroup hatten zwei weitere Bankenriesen in die Bücher schauen lassen. Goldman übertraf die Erwartungen und beeindruckte besonders auf der Einnahmenseite. Dennoch wurde die Aktie verkauft. Eine herbe Enttäuschung hatte die Citigroup den Anlegern bereitet. Die Bank hat im Schlussquartal ein überraschend niedriges Ergebnis erzielt. Beide Aktien gaben nach – die von Goldman 1,8 Prozent, die der Citigroup 4,4 Prozent.

Heute stehen wieder diverse Quartalszahlen und Konjunkturdaten bevor. Nachfolgend die Übersicht der heutigen Daten:

• 14:30 – US Wohnbaubeginne Dezember

• 15:15 – US Industrieproduktion Dezember

• 15:15 – US Kapazitätsauslastung Dezember

• 15:55 – US Verbraucherstimmung Uni Michigan Januar

Lage der Indizes

Ich starte wie üblich mit dem Dow Jones Index. Der gestrige Rückfall ist meines Erachtens mit Vorsicht zu genießen. Dieser kann zu einem Rückfall auf 16.240 Punkte führen. Möglicherweise geht es auch direkt bis auf 16.170 Punkte abwärts. Nur ein Ausbruch über 16.600 Punkte kann dieses Szenario negieren. So lautet meine aktuelle Ausrichtung für den Dow Jones Index.

Beim S&P 500 Index gibt es noch immer keine Neuigkeiten. Für diesen nimmt die Seitwärtsphase einfach kein Ende. Seit dem Jahresauftakt pendelt der Index zwischen der Unterstützung von 1.813 Punkten und dem Widerstand bei 1.849 Punkten. Unverändert bleibt der Ausbruch zur Ober – oder Unterseite ein entscheidendes Signal.

Der Technologiesektor präsentierte sich am gestrigen Handelstag nahezu unverändert. Kurzfristig sollten die Bullen die Ausbruchsmarke bei 3.591 Punkten im Auge behalten. Darüber sieht es weiterhin sehr gut aus.

Tesla – Es geht weiter!

Zum Abschluss nochmals ein paar Worte zur Tesla Aktie. Auch wenn sich die Aktienmärkte nicht großartig am gestrigen Handelstag bewegt haben, so konnte die Tesla Aktie wieder einen kräftigen Kursanstieg verbuchen. Übergeordnet bleiben 194$ denkbar, nicht vergessen!

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen US Video.

Fragen zur heutigen Ausgabe? Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht Ihnen,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

17. Januar 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.