Dow Jones – Rückfall unter 15.000 Punkte!

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Abschlag von 0,9 Prozent bei 14.996 Punkten aus dem Handel.

Der S&P-500-Index ging ebenfalls mit einem Verlust von 0,9 Prozent bei 1.678 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Kursverlust von 1,2 Prozent und schloss bei 3.213 Punkten.

Angst ist aufgekommen

Der sich nunmehr über vier Tage hinziehende Haushaltsnotstand in den USA belastet die New Yorker Aktienmärkte weiterhin. Insbesondere Dow Jones und S&P 500 haben darunter zu leiden.

Während zu Beginn noch alles in den Medien verharmlost wurde, dass der laufende Shutdown schließlich kein Einzelfall sei und dahingehend keine Gefahr darstelle, scheint nun doch die Angst größer zu werden.

Präsident Barack Obama bekräftigte seinen Standpunkt im Haushaltsstreit. Er werde den Forderungen der Republikaner nach Abstrichen bei der Gesundheitsreform nicht nachgeben, um den den Haushaltsnotstand zu beenden, so seine Worte.

Nach Angaben der Beratungsgesellschaft IHS verliert die US-Wirtschaft bereits jetzt rund 300 Millionen Dollar (220 Millionen Euro) pro Tag. Dauere der Stillstand eine Woche, würde das Wirtschaftswachstum im vierten Quartal um 0,2 Prozentpunkte niedriger ausfallen.

Sie erinnern sich mit Sicherheit an meine Aussage zu Beginn der Woche zurück: Der Shutdown und die Folgen solle nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Hinzu kommt: Der Shutdown ist erst ein kleiner Vorgeschmack auf die wirtschaftlichen Verheerungen, die drohen würden, wenn man sich auch bis zum 17. Oktober noch nicht geeinigt hätte.

Dann wäre die sogenannte Schuldenobergrenze von derzeit 16,7 Billionen Dollar erreicht. Der Staat wäre faktisch pleite. Der aktuelle Machtkampf muss daher bald zu einer Lösung und wenn es so kommt, dann sollte genau zwischen den Zeilen gelesen werden.

Zum Abschluss noch der Blick auf die Aktie des Tages. Hierbei betrachte ich die Exxon Aktie anhand des Tagescharts. Die Aktie nähert sich mehr und mehr der ehemals aufgezeigten Unterstützungszone.

Mehr dazu wie gewohnt im heutigen Video.

Fragen zur heutigen Ausgabe? Kontaktieren Sie mich unter: j.gossen@gevestor.de

Viel Erfolg wünscht Ihnen,

John Gossen

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

4. Oktober 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.