E.ON Aktie – Long Trading Idee gestartet!

Kommen wir zunächst wie gewohnt auf die charttechnische Verfassung des Deutschen Aktienindex zu sprechen.

Die Vorgaben seitens der Wall Street waren sehr negativ und demnach war es kein Wunder, dass dem Dax wohl kein leichter bzw. positiver Handelstag bevorstehen würde.

Der gestrige Schlusskurs lag bei 7.100 Punkten und nachdem das letzte Tief und im gleichen Zuge die 90 Tage Linie gleich zu Beginn gebrochen wurde, war nun endgültig der Weg bis zur 7.000 Punkte Marke frei. Vollständig genutzt wurde dieser jedoch nicht.

Auch die um 14.30 Uhr veröffentlichten Daten zum US Arbeitsmarkt waren eine Katastrophe, führten aber ebenfalls nicht zum Bruch der 7.000er Marke.

Die Anzahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe lag bei 439.000, hingegen wurde nur mit 362.000 Anträgen gerechnet. Das gepaart mit den weiterhin bestehenden Ängsten: „Fiscal Cliff“ und „EU Schuldenkrise“ war dann zu viel an Belastung für den Leitindex Dax.

Charttechnisch ist wohl nun der letzte Strohhalm an der derzeit verlaufenden Begrenzung im Tageschart zu finden.

Bricht auch diese nachhaltig, in diesem Fall würde das einen Rutsch unter die 7.000er Marke bedeuten, wäre wohl das nächste Kursziel bei 6.880 Punkten aktiviert.

Wenn die Bullen noch etwas retten möchten, dann aber schnell! Hält die 7.000er Marke, wäre dies ein Zeichen für eine Erholung auf 7.200 Punkte.

E.ON – Nach 130% Short Gewinn nun auf auf die Long Seite gewechselt

Noch vor 2 Tagen lautete es:

„Die Aktie hat mit dem heutigen Tagestief von ca. 14,30€ über 25% innerhalb von 3 Monaten verloren.

Wer hier konsequent nur mit einem konservativen Hebel von 3-5 agiert hat, kann sich nun über Gewinne von bis zu 130% freuen.“

Gestern lautete es:

„Drehen wir nun den Spieß um, denn E.ON notiert nun knapp oberhalb des horizontalen Unterstützungsbereiches von ca. 14,00€. Sollte diese Marke erreicht werden, aktiviert sich automatisch eine Long Trading Idee.“

E.ON – Long Trading Idee am heutigen Handelstag aktiviert

Die Marke von 14,00€ wurde heute erreicht und somit hat sich die Long Trading Idee aktiviert. Nun möchte Ihnen wie gestern beschrieben, den passenden Stop Loss zur Absicherung und mögliche Kursziele aufzeigen.

Die E.ON Aktie ist im Wochenchart massiv überverkauft und hat den horizontalen Unterstützungsbereich bei 14,00€ erreicht.

Der Stop Loss wird auf 13,50€ gelegt und somit liegt das Risiko mit Bezug auf die Aktie bei 0,50€. Ziel des Trades wäre ggf. eine Erholung mit folgenden Etappen-Ziele:

15,00€ = Ehemaliger Aufwärtstrend als sgn. Pullback

16,10€= Rücklauf an das 38er Fibonacci Retracement

Sollte der Rücklauf an den Aufwärtstrend gelingen, sollte unbedingt der Stop Kurs auf Einstand angepasst werden, um somit das Risiko des Trades vollkommen zu eliminieren. Verfolgen Sie daher den Daily Dax täglich.

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

15. November 2012

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Chartanalysen erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.