Facebook – Anleger ziehen sich zurück

Wie gewohnt starte ich nun mit dem Rückblick auf die Ergebnisse des Vortages und diese lauten wie folgt: Der Dow-Jones-Index schloss nach einem Abschlag von 0,6 Prozent bei 16.269 Punkten. Der S&P 500 Index schloss bei 1.857 Punkten, was einem Kursverlust von 0,7 Prozent entsprach. Der Nasdaq100 verbuchte den stärksten Kursrückgang mit 1,3 Prozent und beendete den Handel bei 3.582 Punkten.

Bullen trauen sich nicht weiter

Zu Beginn des gestrigen Handelstages sah es gar nicht mal so schlecht aus für die Wall Street. Allerdings änderte sich die Stimmung über Tag verteilt mehr und mehr ins negative. Zunächst hatte ein überraschend starker Anstieg beim Auftragseingang langlebiger US-Wirtschaftsgüter noch für einen positiven Kursimpuls gesorgt, doch diese Euphorie hielt nicht lange an.

Zwar lag das Plus von 2,2 Prozent über der Prognose der Ökonomen von 0,8 Prozent, doch ohne den volatilen Transportbereich ergab sich nur eine Zunahme um 0,2 Prozent. Letztendlich führte dies dazu, dass die Wall Street mit Kursabschlägen aus dem gestrigen Handelstag ging.

Blick auf die Indizes

Zunächst der Blick auf den Dow Jones Index und hierbei ein Auszug aus meiner gestrigen Ausgabe:

„Mit dem gestrigen Schlussstand von 16.367 Punkten notiert der Index unmittelbar vor dem ersten Widerstand. Kann dieser aus dem Weg geräumt werden, so wäre kurzfristig noch Platz bis 16.450 Punkte. Ab dem Niveau dürften einige Bullen wieder kalte Füße bekommen.“

Der Widerstand bei 16.370 Punkten wurde aus dem Weg geräumt und im Anschluss daran folgte ein Sprung bis auf in der Spitze von 16.466 Punkten. Dann bekamen die Bullen wie erwartet kalte Füße und fielen um rund 200 Punkte zurück. Kurzfristig scheint sich beim Dow Jones Index ein Bewegungsradius von ca. 16.200 – 16.450 Punkten entwickelt zu haben.

Beim S&P 500 kann ich noch immer nichts Neues berichten: Der Index verharrt weiterhin innerhalb der prognostizierten Seitwärtsspanne von 1.883 und 1.838 Punkten. Erst ein Ausbruch zur Ober – oder Unterseite liefert neue Signale! Mit dem aktuellen Stand von 1.857 Punkten notiert der Index inmitten der Seitwärtsspanne.

Kommen wir nun auf den Nasdaq100 zu sprechen. Technologietitel stehen derzeit nicht unbedingt auf der höchsten Beliebtheitsskala. Charttechnisch befindet sich der Index weiterhin im Korrekturmodus. Allerdings und darauf wird es in den kommenden Tagen und Wochen meines Erachtens ankommen, spielt der Aufwärtstrend eine wichtige Rolle. Dieser ist weiterhin intakt und selbst bei einem weiteren Abschlag noch intakt.

Zuckerbergs Einkaufstour gefällt den Aktionären nicht

Nur fünf Wochen nach der 19 Milliarden Dollar teuren Übernahme von WhatsApp kauft Facebook nun das Start-Up Oculus für zwei Milliarden Dollar. Das Unternehmen stellt unter anderem Datenbrillen her, mit denen Nutzer bei Computerspielen in eine virtuelle Welt eintauchen können. Den Aktionären scheint die aktuelle Einkaufstour weniger zu gefallen und die Aktie befindet sich auf Wochensicht schon mit mehr als 10 Prozent im Minus. Charttechnisch wird es nun interessant. Der Aufwärtstrend bei 59$ rückt in den Fokus!

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

27. März 2014

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.