Gefahren durch externe Informationsgeber

Trading ist ein Konkurrenzkampf und letztlich verfolgt nur jeder Mitbewerber seinen Interessen. Werfen Sie durch dieses Video einen Blick hinter die Hochglanzbroschüren der Banken, Analysten und Medien.

Banken sind dabei oft mit Brokerhäusern, durch Kooperation oder gar rechtliche Verbindungen, verflochten. Heraus kommt eine Vielzahl an Kauf- jedoch kaum Verkaufsempfehlungen.

Analysten hingen leiden oft unter dem Phänomen der Selbstüberschätzung, da sie glauben einen größeren Einfluss als Privatanleger auf die Marktgeschehnisse zu haben.

Und Journalisten reagieren größtenteils nur auf kurzfristige Kurssprünge bzw. multiplizieren die Artikel und Berichte anderer Medien. Eine richtige Strategie über Kauf- oder Verkaufsempfehlung kann darüber nicht zu Stande kommen.

Seien Sie sich dieser Gefahrenpotenziale bewusst.

16. März 2010

geve
Von: geve.