Hewlett Packard – Sind Sie dabei?

Mit der Hewlett Packard Aktie haben wir in unserer US Morning Ausgabe wieder einen absoluten Volltreffer landen können, welche mir durchaus schon jetzt feiern dürfen.

Doch werfen wir mal einen Blick zurück auf die Ausgabe vom 21. November 2012 in welcher ich klar und deutlich mit „jetzt kaufen“ das Einstiegssignal vorgab.

Der Rückblick auf den Start der Trading Idee

Der Blick auf den Wochenchart über das Zeitfenster von 10 Jahren zeigt und klar und deutlich, dass sich die HP Aktie nun einer wichtigen Unterstützung annähert.

Meiner Ansicht nach ist genau jetzt der Zeitpunkt für einen Kauf. Die Aktie hat ein Potenzial von 40 bis vielleicht sogar 100% auf langfristiger Ebene.

Vor 2 Jahren notierte die Aktie noch bei fast 55$ und aktuell notiert die Aktie bei 11,71$. Hewlett Packard ist ein langfristiges Schnäppchen und daher ein absoluter Kauf und wird zu einer langfristigen aktiven Trading Idee im US Daily.

Aktueller Stand der Hewlett Packard Aktie

Nach gerade mal 3 Wochen verbucht die Hewlett Packard Aktie bereits einen Gewinn  von 2,23$ pro Aktie, was einem Zuwachs von rund 20% entspricht und dabei sprechen wir nur vom reinen Gewinn Aktie.

Wer mit einem konservativen und durchaus realistischen Hebel von 3-5 den Einstieg vollzog, verbucht nun bereits Gewinne zwischen 60-100%!

Weiteres Kurspotenzial gegeben

Erneute Rücksetzer stellen weiterhin Einstiegschancen dar und ich halte an meinem Kursziel, welches ich ebenfalls am 21. November verkündet hatte weiterhin fest. Der primäre Test des Abwärtstrend ist das erste Kursziel für die Aktie von Hewlett Packard.

Der Blick auf die US Indizes

Der Überblick zu den US Indizes darf natürlich wie gewohnt in keiner Ausgabe fehlen und den Start macht wie üblich der Dow Jones Index. Der bärische Keil ist weiterhin sehr umkämpft und von Fehlsignalen überschattet.

Die 13.000er Marke ist nun zur Unterstützung geworden, dort verläuft die sgn. 200 Tage Linie. Doch wo liegt der Widerstand? Kurzfristig ist es weiterhin die Keil-Oberkante.

Darüber wartet wenn im Bereich von ca. 13.300 Punkten eine massive Widerstandszone. Der nächste Ausbruch zur Ober – oder Unterseite könnte demnach sehr entscheidend werden.

Im S&P 500 Index hat sich die Ausgangslage zur Vorwoche nahezu kaum verändert. Der Index verbuchte auf Wochensicht einen Zuwachs von unspektakulären 0,1%.

Der erste Widerstand liegt weiterhin bei 1.423 Punkten und darüber in nicht weiter Ferne gleich die nächste Hürde bei 1.430 Punkten.

Kommen wir nun zum Abschluss noch auf den Nasdaq100 Index zu sprechen. Nach einem Ausflug über die 200 Tage Linie im Monat November, befindet sich der Index aktuell wieder darunter.

Zudem erfolgte am Freitag ein sgn. Pullback, auf welchen ich  in der Vorwoche bereits wie folgt hingewiesen hatte:

„Der Nasdaq100 Index hat hingegen die 200 Tage Linie schon länger unterboten und befindet sich daher weiterhin auf dem absteigenden Ast.

So lange diese nicht wieder überboten wird, muss unverändert von Kursen bis ca. 2.600 Punkten ausgegangen. Vorsicht vor sgn. Pullbacks an die 200 Tage Linie, welche gerne zum erneuten Abverkauf genutzt werden.“

So lange demnach die 200 Tage Linie nicht nachhaltig zurückerobert wird, bleibt mein Kursziel in Richtung von ca. 2.600 Punkten bestehen.

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt in der Daily Dax US Morning Ausgabe.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

10. Dezember 2012

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist Profi Trader. Er bestreitet seit Jahren seinen Lebensunterhalt durch das Handeln an den Aktienmärkten. Seinen Schwerpunkt hat der Trading-Experte auf den Handel mit Indizes gelegt.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.