Hewlett Packard – Trendbruch führt zum Sell Off

Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die Schlusskurse des Vortages.

Der Dow-Jones-Index ging mit einem Gewinn von 0,4 Prozent  bei 14.964 Punkten aus dem Handel.

Der S&P-500-Index ging mit einem Aufschlag von 0,8 Prozent bei 1.657 Punkten aus dem Handel. Der Technologieindex Nasdaq 100 verbuchte per Tagesschlusskurs einen Kursgewinn von 1,0 Prozent und schloss bei 3.102 Punkten.

Bullen melden sich zurück

Die Serie von negativen Tageskerzen konnte vorerst mit dem kleinen Lebenzeichen der Bullen beendet werden. Nun müssen die Bullen das Tief der laufenden Handelswoche verteidigen, um weiteres Aufwärtspotenzial zu erzeugen.

Überblick der Indizes

Mit Blick auf den Dow Jones Index sind derzeit folgende Unterstützungen bei 14.880 und 14.850 Punkten für die Bullen ausschlaggebend.

Kann dieser Bereich verteidigt werden, so wäre das erste kurzfristige Kursziel bei 15.050, vielleicht sogar 15.100 Punkte anzusiedeln.

Kommen wir nun auf den S&P 500 Index zu sprechen. Hierbei lohnt es sich den Tageschart im Auge zu behalten.

Die 50 Tage-Linie ist nun schon vier Tage umkämpft. Erst eine Rückkehr über die 50 Tage-Linie liefert den Bullen Rückenwind. Im Anschluss wären Kurse bis zu 1.676 Punkten vorstellbar.

Weiter geht es mit dem Technologieindex Nasdaq. Dieser ist weiterhin am stärksten, zumindest im Vergleich zum Dow Jones und S&P 500 Index. Zuletzt konnte nun die 38 Tage-Linie erfolgreich verteidigt werden.

Solange dies der Fall bleibt, rechne ich mit weiter steigenden Kursen in Richtung der Marke von 3.129 Punkten. Dort wartet eine offene Kurslücke oder auch bekannt als Gap.

Zum Abschluss wie gewohnt der Blick auf die Aktie des Tages. Heute habe ich mich für die Hewlett Packard Aktie entschieden. Auf Wochensicht verbucht die Aktie einen deutlichen Kurseinbruch in Höhe von 16 Prozent.

Dabei wurde nun der Aufwärtstrend im Wochenchart deutlich unterschritten und dies verstärkte den Abwärtsdruck. Vorerst würde ich mich daher von Investments in die Aktie distanzieren und zunächst eine Bodenbildung des Aktienmarktes abwarten.

Dann heißt es wieder auf Schnäppchenjagd zu gehen. Wann es soweit sein wird, darüber werde ich Sie wie immer innerhalb meines kostenlosen Newsletter auf dem Laufenden halten!

Feedback zur heutigen Ausgabe? Schreiben Sie mir eine E-Mail an: j.gossen@gevestor.de

Mehr dazu wie gewohnt im Daily Dax US Morning Video.

Charts hergestellt mit Tradesignal Online:

Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten

23. August 2013

Von: John Gossen. Über den Autor

John Gossen ist seit Jahren aktiver Trader und informiert seine Leser im einzigartigen Video-Börsendienst John Gossens Tranding Club und dem kostenlosen Video-Newsletter John Gossens Daily Dax.

Regelmäßig Informationen über Marktberichte erhalten — kostenlos!
Profitieren Sie von unserem kostenlosen Informations-Angebot und erhalten Sie regelmäßig die neusten Informationen von John Gossen. Über 344.000 Leser können nicht irren.