MAN – Übergeordnet wartet Abwärtspotenzial

Viel Bewegung sehen wir weiterhin im deutschen Aktienindex nicht, eher eine Seitwärtsbewegung zwischen 7.300 und 7.400 Punkten. Für positiven Rückenwind zum Handelsstart sorgte die japanische Notenbank. Die Bank of Japan folgte dem Beispiel der anderen Zentralbanken.

Nach der Federal Reserve, der Europäischen Zentralbank und der Bank of England wirft auch die BoJ die Notenpresse an. Der BoJ-Rat beschloss nach einer zweitägigen Sitzung, die Wertpapierkäufe um 10 Billionen Yen aufzustocken, welches rund 100 Mrd. Euro entspricht.

Der heutige Handelstag

Nach einer positiven Eröffnung und Kursen von knapp 7.400 Punkten wurde die Luft aber wieder dünner und der Dax fiel zeitweise bis auf 7.326 Punkten zurück.

Demnach sehen wir nun schon über Tage eine Seitwärtsbewegung zwischen 7.300 und 7.400 Punkten, welche vielleicht auch mit dem großen Verfall Ende der Woche zu tun haben.

Ausgehend vom Tagestief konnte sich der Dax dann nochmals mit leichtem Rückenwind der Wall Street zumindest noch einen Zuwachs von 25 Punkten auf 7.372 Punkten bewahren.

Es bleibt dabei

Primär halte ich daran fest, dass sich der Dax in einer Konsolidierung befindet, welche auch weiterhin übergeordnet noch nicht am Ende angekommen sein dürfte. Weiterhin erwarte ich einen Pullback auf die Ausbruchszone bei ca. 7.200 Punkten, vielleicht schon in der nächsten Handelswoche.

Vor dem Hexensabbat am Freitag werden die Kurse vermutlich nicht herunter gelassen um noch diverse offene Positionen zum einem hohen Dax Kurs schließen zu können. Vermutlich werden wir auch am Freitag noch immer um 7.400 Punkte pendeln.

MAN- Das sieht nicht rosig aus

Seit dem 19. April befindet sich die MAN Aktie eigentlich im stetigen Abwärtstrend. Jegliche Zwischenerholungen werden immer wieder abverkauft und es folgen neue Korrekturtiefs und diese Konstellation ist nicht gesund.

Speziell mit Blick auf einen sehr starken Dax Index. Aktuell kämpft die MAN Aktie um den Erhalt des ehemaligen Aufwärtstrends, doch diesen Kampf wird der Einzeltitel wohl übergeordnet verlieren. Möglichen Ziele in den kommenden Wochen und Monaten lauten: 69,00 € und 66,00€

Mehr zu diesen Themen wie gewohnt im Daily Dax Video.

19. September 2012

geve
Von: geve.